Gesundheit Praxistipps

Studie: Langsam essen hält schlank

Lesezeit: 1 Minute Beim Essen soll man nicht schlingen, sondern sich Zeit lassen. Das lernt man bereits als Kind, aber die Wenigsten halten sich daran, dabei könnte das bei der Gewichtsregulierung helfen. Denn eine griechische Studie hat kürzlich gezeigt, dass wir weniger Hunger haben, wenn wir langsam essen.

1 min Lesezeit
Studie: Langsam essen hält schlank

Studie: Langsam essen hält schlank

Lesezeit: 1 Minute

Nur Mittel zum Zweck oder doch Genuss? Während der eine jede Mahlzeit zelebriert, ist sie für andere lediglich Notwendigkeit, denn der Körper braucht täglich Energie. Womit die Motoren gefüttert werden, ist ihnen jedoch egal.

Lassen Sie sich Zeit beim Essen

Genauso gleichgültig ist der ein oder andere gegenüber Zeitpunkt und Ort seiner Mahlzeiten. Im Gehen, vor dem Fernseher oder am Arbeitsplatz, für das Essen nimmt man sich keine Zeit mehr, sondern schlingt die Mahlzeiten einfach runter. Das spart wertvolle Zeit. Schließlich hat jeder täglich eine Menge wichtiger Dinge zu erledigen. Allerdings hat diese Zeitersparnis einen Preis.

Menschen, die ihr Essen runterschlingen haben schneller wieder Hunger und nehmen mehr Kalorien auf als Genießer. Zu diesem Ergebnis kam jetzt eine griechische Studie. Das Ergebnis bestätigt, was Wissenschaftler schon länger vermuten: Wenn wir langsam essen, sind wir eher und vor allem länger satt und essen so insgesamt weniger.

Studie zum Essverhalten belegt: Langsam essen macht schlank

Dafür durften die Probanden Eiscreme naschen. An zwei aufeinander folgenden Tagen wurde den 17 Männern eine identische Portion Eis serviert. Am ersten Tag hatten sie jedoch nur 5 Minuten Zeit, um das Eis zu verzehren, während ihnen am zweiten Tag dafür 30 Minuten Zeit gelassen wurde.

Danach wurde den Probanden regelmäßig Blut abgenommen. Über die Blutwerte konnten die Wissenschaftler Rückschlüsse auf die Aktivität von Verdauungshormonen schließen. Das Ergebnis: Nach dem langsamen Essen der Eiscreme wurden bis zu 40 Prozent mehr der Appetit zügelnden Darmhormone PYY und GLP-1 ausgeschüttet.

Langsames Essen kann demnach einen wichtigen Beitrag zur Gewichtsreduzierung leisten bzw. hilft dabei, das eigene Körpergewicht leichter zu halten.

Bildnachweis: rh2010 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: