Hobby & Freizeit Praxistipps

Stricken, Häkeln, Sticken: Stricken lernen – Pullover stricken (Teil 5)

Lesezeit: 3 Minuten Die Mode verändert sich ständig. Auch der persönliche Stil wird durch die Mode beeinflusst. Ob Sommertyp oder Wintertyp, ob modebewusst oder lieber individuell gekleidet, schöne Pullover gehören immer dazu. Wer Extravaganz, Individualität und guten Geschmack mit einer gepflegten Erscheinung gekonnt verbinden will, kann dies mit eigenen Strickarbeiten prima gestalten und einen Pullover selber stricken.

3 min Lesezeit

Autor:

Stricken, Häkeln, Sticken: Stricken lernen – Pullover stricken (Teil 5)

Lesezeit: 3 Minuten

Worauf es beim Pullover stricken ankommt
Am Beginn der Arbeit stehen die Vorbereitungen für das Stricken:

          • Auswahl der Wolle
          • Auswahl der Farben
          • Auswahl des Musters
          • die richtigen Stricknadeln
          • die Maschenprobe
          • Größe und Schnitt

Wie sich Qualität und Farbe der Wolle beim Pullover stricken auswirken
Bei der Vielfalt an verschiedenen Wollesorten und Farben fällt die Auswahl manchmal schwer. Sicher haben Sie aber Ihre eigenen Vorstellungen, wie Sie ihren Pullover stricken wollen. Vertrauen Sie auf Ihren persönlichen Stil oder ermitteln Sie Ihren Farbtyp.

Pullover stricken – passend zum Typ
Waren Sie schon einmal in einer Typberatung oder haben Sie in Modezeitschriften und Handarbeitheften etwas über Sommer- und Wintertypen gelesen? Die entsprechenden Sommer- und Winterfarben verschaffen ihrer Strickarbeit die erwünschte Wirkung.

Pullover stricken – passend zur Kleidung
Bevor Sie den Pullover stricken, schauen Sie doch vielleicht einmal, zu welcher Jacke oder Hose die Farbe passen soll. Vielleicht verarbeiten Sie mehrere Farben und stellen so eine Brücke zwischen verschiedenen Kleidungsstücken her. Wenn Sie beispielsweise mit Braun und Schwarz einen Pullover stricken, können Sie ihn später zum braunen Blazer und zur schwarzen Hose tragen, und umgekehrt.

Wie die Fadenstärke beim Pullover stricken das Ergebnis beeinflusst
Die Fadenstärke entscheidet darüber, ob Sie einen zarten, festlichen, mollig warmen, rustikalen oder extravaganten Pullover stricken. Mit Schnellstrickwolle bekommen Sie einen besonders dicken Pullover.

Welche Muster Sie beim Pullover stricken verwenden
Schöne Strickmuster verschaffen dem Pullover die Wirkung. Ein schönes Muster wirkt wie ein Schmuck. Es kann die persönliche Note unterstreichen oder die Farbe der Wolle noch gekonnt betonen.
Tipp:
Am Anfang können Sie zunächst mit rechten Maschen Ihren Pullover stricken, bevor Sie sich an ein Muster mit rechten und linken Maschen heran wagen. Es gibt auch die Möglichkeit, mit rechten Maschen bunte Muster zu stricken. Dazu müssen Sie nach einem Muster die Maschen zahlen und in der entsprechenden Farbe stricken.

Pullover stricken mit den richtigen Stricknadeln
Die Fadenstärke und das Muster bestimmen, mit welchen Stricknadeln Sie Ihren Pullover stricken. Auch die Tatsache, ob Sie locker oder fest stricken, muss bei den ausgewählten Stricknadeln Beachtung finden. Lesen Sie dazu auch "Stricken, Häkeln, Sticken: Stricken lernen – Zubehör (Teil 2)"

Der Trick mit der Maschenprobe beim Stricken
Sowohl Fadenstärke, Qualität der Wolle, die Farben, das Muster und die richtigen Stricknadeln erproben Sie mit der Maschenprobe. Die Maschenprobe zeigt, wie viele Maschen Sie aufnehmen müssen, damit Sie 10 x 10 Zentimeter stricken. Das bedeutet, Sie stricken ein Quadrat und zählen dann die Maschen und Reihen. So ermitteln Sie, wie viele Maschen und Reihen bei Ihrem Pullover 10 x 10 Zentimeter ergeben.

Wie Sie für Ihren Pullover eine Schnitt anfertigen
Die einfachste Methode, für einen Schnitt finden Sie, wenn Sie einen Lieblingspullover haben und diesen auf einen großen Bogen Packpapier legen. Mit einem Stift zeichnen Sie die Konturen nach. Dann messen Sie die Breite ab.

Was Sie für den Maschenanschlag beim Pullovers stricken beachten müssen
Messen Sie die Breite ab und schreiben Sie die Maße auf. Für den Maschenanschlag benötigen Sie die Maschenprobe. Dank der Maschenprobe wissen Sie, welche Anzahl Maschen Sie für das Bündchen anschlagen müssen.

Was Sie beim Bündchen stricken beachten müssen
Für Anfänger eignen sich linke und rechte Maschen. Sie stricken immer eine rechte Masche und eine linke Masche, dann wieder eine rechte Masche und eine linke Masche. Beachten Sie dabei, dass das Bündchen etwas zusammengeht. Es soll einen elastischen Abschluss bilden.
Tipp:
Wenn Sie noch unsicher sind, können Sie auch für das Bündchen eine Maschenprobe anfertigen. Hier genügt ein Streifen von 5 Zentimetern.

Wie Sie bei Ihrem Pullover den Halsausschnitt gestalten
Entscheiden Sie zunächst, ob Sie einen runden oder einen spitzen Ausschnitt wünschen. Ein einfaches Hilfsmittel für die Maße kann der Original-Pullover, von dem Sie den Schnitt abgenommen haben, bieten, falls er einen spitzen Ausschnitt hat. Das Gleiche gilt auch für einen runden Ausschnitt. In Strickschriften und Strickanleitungen finden Sie ebenfalls genaue Maßangaben.

Ausschnitt stricken von der Mitte her
Beginnen Sie in der Mitte und nehmen Sie rechts und links der Mitte immer eine Masche ab. (2 Maschen zu einer zusammen stricken). Das wiederholen Sie Reihe für Reihe. Bei einem Runden Halsausschnitt lassen Sie in der Mitte einige Maschen als Reihe stehen und nehmen dann recht und links davon immer eine Masche ab. Bei Strichnetz.net finden Sie hierzu genaue Anleitungen.

Stricken: Schritt für Schritt zum fertigen Pullover – Anleitung (Teil 6)
Lesen Sie im nächsten Beitrag die Anleitung mit den einzelnen Schritten beim Pullover stricken. Ich habe mich auch ein wenig für Sie umgeschaut und einige gute Internetseiten gefunden, mit  mit denen Sie prima Ihren Pullover stricken können.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: