Hobby & Freizeit Praxistipps

Stricken, Häkeln, Sticken: Pulswärmer, Stulpen, Armstulpen – Tipps und Muster (Teil 10)

Lesezeit: 4 Minuten Als Fortsetzung zu den Stulpen und Gamaschen aus Wolle gibt es nun noch allerhand schöne Muster. Außerdem wird das Stricken von Pulswärmern und Armstulpen erklärt. Die Anleitung verhilft Ihnen zu brauchbaren Ergebnissen. Sie können die Wolle und die Farben individuell abwandeln, je nach dem für wen Sie stricken - für Kinder oder Erwachsene. Die Anleitung eignet sich auch für Anfänger.

4 min Lesezeit

Autor:

Stricken, Häkeln, Sticken: Pulswärmer, Stulpen, Armstulpen – Tipps und Muster (Teil 10)

Lesezeit: 4 Minuten

Tipps und Muster für das Stricken von Stulpen und Gamaschen
In Fortsetzung des letzten Beitrags habe ich Ihnen noch einige Tipps für das Stricken von Stulpen und Gamaschen sowie Muster für Kinder und Erwachsene zusammengestellt.

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, Stulpen zu stricken. Am Anfang steht immer zuerst das Maßnehmen, das Auswählen der Wolle und der Nadeln. Anschließend können Sie

  1. die Maschen auf ein Nadelspiel aufnehmen oder
  2. die Maschen mit einer Rundstricknadel aufnehmen oder
  3. die Maschen mit 2 Stricknadeln aufnehmen.

Für alle 3 Varianten beim Stulpen stricken empfiehlt sich ein kleines Bündchen mit abwechselnd einer rechten und einer linken Masche oder mit 2 rechten und 2 linken Maschen. Probieren Sie es einfach aus, was besser aussieht.

Je nach Wolle und Fadenstärke fällt das Ergebnis unterschiedlich aus. Für Kinder eignet sich ein zartes und kurzes Bündchen. Stricken Sie jedoch Stulpen für Erwachsene, darf das Bündchen schon mal rustikal wirken.

Das Bündchen stricken Sie sowohl am unteren Anfang der Stulpen als auch am oberen Abschluss. Die Größe der Stulpen kann zwischen der Länge von gestrickten Socken und der Länge von gestrickten Kniestrümpfen variieren. Dementsprechend suchen Sie auch das Muster aus.

Kleiner Tipp zum Stricken
Durch Stricken einer dünneren Wolle am Bündchen erreichen Sie einen elastischen Abschluss am Fußgelenk und oben, welcher trotzdem gut anliegt.

Die Reihen stricken Sie alle gleich lang ohne Zunehmen oder Abnehmen. Sollen die Stulpen auch einen Teil des Fußes umspielen und nicht am Fußgelenk enden, verzichten Sie jedoch auf dünnere Wolle am unteren Ende.

Auf Wunsch können die Stulpen mit einem Steg versehen werden. Das kann ein breiter, farbiger Gummi sein, den Sie festnähen oder mit Druckknöpfen befestigen. Die meisten Stulpen werden jedoch ohne Steg getragen.

Es gibt auch die Möglichkeit, Stulpen in Form von fersenlosen Socken, mit langem Schaft, zu stricken. Sie enden am halben Fuß und haben daher auch keine Fußspitze. Wenn Sie schon Socken stricken können, dann gefällt Ihnen diese Variante vielleicht. Sie eignet sich für Kinder und Erwachsene. Für Anfänger ist sie jedoch ungeeignet. Aber, wer weiß? Vielleicht entdecken Sie ja Ihr neues Talent?

Tipp für Anfänger
Wenn Ihnen aber diese Variante doch noch zu schwierig erscheint und Sie wollen als Anfänger trotzdem Stulpen oder Gamaschen mit freier Ferse und bedecktem Fuß stricken, versuchen Sie doch einmal die folgende Möglichkeit:

  • Stricken Sie die Stulpen oder Gamaschen zuerst auf die gewünschte Länge, bis zum Fußgelenk.
  • Dann teilen Sie das Strickstück in der Mitte, indem Sie
  • die Hälfte der Maschen von der Nadel nehmen und
  • auf eine zweite Nadel aufnehmen;
  • die Reihen auf der ersten Nadel stricken Sie weiter, aber anstatt rund zu stricken, stricken Sie jetzt hin und zurück, dann wieder hin und zurück.
    Tipp:
    Sie benötigen dafür eine dritte Nadel.
  • Nach einigen Reihen ( bis zur Größe der Ferse) machen Sie mit der zweiten Nadel weiter und stricken ebenfalls hin und zurück.
  • Dadurch entsteht in der Mitte ein kleiner Schlitz, der genügend Platz für die Ferse bietet.
  • Ein Steg unter dem Fuß hält die Stulpen fest.

Wo Sie schöne Muster für Gamaschen und Stulpen finden
Es gibt zahlreiche Angebote im Internet, wo Sie Anregungen und Tipps, Wolle und Anleitungen finden. Viele Muster gibt es gratis und sie eignen sich prima zum Nacharbeiten.

Bei garnstudio.com und Drops Design erhalten Sie Gratismuster für:

Bei junghanswolle.de finden Sie ein Set

Stricken, Häkeln, Sticken: Pulswärmer, Stulpen, Armstulpen - Tipps und Muster (Teil 10)
  • und Beinstulpen.
    Die Muster lassen sich im PDF Format aufrufen. Maßangaben, Nadelstärken, Mengenangaben; alles dabei. Die Wolle können Sie in verschiedenen Farben bestellen, wenn Sie noch keine Wolle haben (keine Bedingung). Auch eine Zeichen- und Arbeitserklärung gibt es gratis dazu. Sie können diese ebenfalls im PDF-Format laden.

Wollen Sie Gamaschen stricken? Diese reichen meist bis über das Knie. Stricken Sie die Stulpen entsprechend länger.

Pulswärmer und Armstulpen stricken – Tipps und Allerlei
Wer oft unter kalten Händen leidet, weiß solche Pulswärmer zu schätzen. Neben dem praktischen Nutzen sehen sie auch noch schön aus und werden bald zum geliebten Accessoire. Wer sie geschenkt bekommt oder sie für sich selbst anfertigt hat, freut sich noch mehr über den Besitz solcher Pulswärmer.

Armstulpen erfüllen zusätzlich auch noch extra einen modischen Zweck. Sie werden neben ihrer Funktion zum Wärmen auch für festliche Anlässe, als Kombinationsteil für das Brautkleid oder das Abendkleid verwendet. Hier kommen außer Wolle auch zarte Garne und filigrane Muster zum Einsatz.

Unterschied:
Während Pulswärmer (auch Handstulpen) das Handgelenk oder zusätzlich noch die halbe Hand umschließen, bekleiden Armstulpen den gesamten Unterarm und manchmal einen Teil des Oberarmes.

Stricken, Häkeln, Sticken: Pulswärmer, Stulpen, Armstulpen - Tipps und Muster (Teil 10)

Pulswärmer

Stricken, Häkeln, Sticken: Pulswärmer, Stulpen, Armstulpen - Tipps und Muster (Teil 10)

Armstulpen

Pulswärmer und Armstulpen stricken – Anleitung Schritt für Schritt
Lesen Sie im nächsten Beitrag, wie sie Schritt für Schritt Armstulpen oder Pulswärmer stricken. Die einzelnen Schritte lassen sich für Kinder oder Erwachsene abwandeln und führen zu einem brauchbaren Ergebnis.

Bis bald in diesem Portal!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: