Lebensberatung Praxistipps

Stressabbau durch Bauchatmung

Lesezeit: < 1 Minute Stressabbau durch Bauchatmung: Ihr Puls wird ruhiger, Sie bekommen mehr Sauerstoff und sind schneller in der Lage, wieder klar zu denken. So geht's:

< 1 min Lesezeit

Stressabbau durch Bauchatmung

Lesezeit: < 1 Minute
  1. Halten Sie inne. Gewinnen Sie erst einmal Abstand von der Situation. Das sagt sich leicht. Am besten, Sie malen sich ein Stopp-Schild aus – oder eine schöne Situation, die Sie bei Stress aufrufen. Trainieren Sie das vorher!
  2. Atmen Sie tief in den Bauch ein und lassen Sie beim Ausatmen bewusst die Schultern fallen. Entspannen Sie Kiefermuskulatur und Gesicht.
  3. Nehmen Sie einen tiefen Atemzug und zählen dabei langsam bis 4.
  4. Kurz innehalten.
  5. Atmen Sie aus, und zählen Sie dabei in derselben Geschwindigkeit wie vorher bis 7.
  6. Kurz innehalten.
  7. Wiederholen Sie die Punkte 3 bis 6 so lange, bis Ihre Atmung in die Bauchatmung umgeschaltet hat. Das geht nach kurzer Zeit ganz von allein.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: