Naturheilkunde Praxistipps

Stress: Stressbewältigung durch Zeitmanagement

Lesezeit: 2 Minuten Ein wichtiger Faktor bei der erfolgreichen Bewältigung von Stress ist ein gutes Zeitmanagement. Häufig merken wir gar nicht, dass wir durch mangelhafte Organisation des Alltags in Stress geraten. Wir planen nicht genug Zeit für die einzelnen Aufgaben und Arbeiten ein und wundern uns dann, dass wir schon wieder unter Zeitdruck geraten sind. Durch schnelleres Erledigen der anfallenden Aufgaben wollen wir die verlorene Zeit wieder aufholen. Aber wenn das nicht gelingt, verstärkt sich der Stress und wir neigen zu unangemessenen Reaktionen.

2 min Lesezeit

Stress: Stressbewältigung durch Zeitmanagement

Lesezeit: 2 Minuten

Stressbewältigung durch Zeitmanagement
Wenn Sie ihren Tag planen, dann sollten sie für die anstehenden Aufgaben nicht zu wenig Zeit einplanen. Lieber ein kleines Polster mit einkalkulieren, damit Sie auch noch mit unvorhersehbaren Problemen und ihren Lösungen im Zeitplan liegen.

Stressbewältigung durch Aufgaben bündeln
Auch Aufgaben zu sinnvollen Einheiten zu bündeln, kann helfen den Alltag stressfreier zu gestalten. Manche Menschen haben bestimmte Tage an denen sie bestimmte Aufgaben erledigen. Oder sie richten sich feste Zeiten für die Erledigung von bestimmten Aufgaben ein – wie zum Beispiel eine halbe Stunde am Anfang des Tages für die anfallenden Schreibtischarbeiten. Eine sinnvolle Gliederung der Aufgaben kann ein sichtiger Beitrag zur Stressbewältigung sein.

Stressbewältigung durch Aufgaben delegieren
Wenn es möglich ist, geben sie Aufgaben ab. Hier ist es natürlich wichtig, dass Sie sich auf die Person, die Ihnen etwas abnimmt verlassen können. Aufgaben, die nur Sie erledigen können, müssen natürlich weiter in Ihrer Hand bleiben. Wichtig ist, wenn Sie eine Aufgabe delegieren, dass Sie diese Aufgabe auch innerlich abgeben können und sich nicht im Kopf immer weiter damit beschäftigen. Das Teilen von Verantwortlichkeiten kann im privaten wie im beruflichen Bereich ein wichtiger Schritt zur Stressbewältigung sein.

Stressbewältigung durch Überblick schaffen
Verschaffen Sie sich vor der Arbeit einen Überblick über das was Sie an diesem Tag oder in dieser Woche erledigen müssen. Wenn es gelingt im Vorfeld zu klären, welche Aufgaben sehr wichtig sind und welche nachrangig behandelt werden können, ist auch schon ein wichtiger Teil der Stressprävention geschafft.

Stressbewältigung durch ausgewogenes Verhältnis von Anspannung und Entspannung
Immer wieder kleine Pausen einzulegen, in denen man sich entspannt und einfach mal alle sieben gerade sein lassen kann ist ebenso wichtig wie die Dinge die anstehen, konsequent durchzuführen. Ein ausgewogenes Verhältnis von Anspannung und Entspannung ist wohl die beste Stress-Prävention und kann auch dabei helfen schon entstandene Stressreaktionen wie Magenprobleme, Bluthochdruck, Migräne u. a. zu reduzieren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: