Lebensberatung Praxistipps

Stress erkennen und rechtzeitig abbauen

Lesezeit: 1 Minute Stress ist ein elementarer Bestandteil des modernen Lebens. Doch viele Menschen erkennen zu spät, dass sie unter Ihrem Stress leiden, was katastrophale Konsequenzen mit sich bringen kann. Wie können Sie negativen Stress identifizieren und was können Veränderungen zur Reduktion von Stress beitragen?

1 min Lesezeit
Stress erkennen und rechtzeitig abbauen

Stress erkennen und rechtzeitig abbauen

Lesezeit: 1 Minute

Stress kann viele Ursachen haben

Stress kann durch Konflikte in einer Beziehung, Angst vor dem Arbeitsplatzverlust, Schlafentzug, Schulden und viele andere äußere Einflüsse entstehen. Es gibt aber auch so etwas wie positiven Stress, der einen Menschen zu besonderen Leistungen befähigt.

Allerdings ist es vielleicht besser, über Ansporn oder positiven Druck zu sprechen. Zudem geht jeder Mensch anders mit Stress um und es gibt große Unterschiede bei der Stressresistenz. Des Weiteren entwickeln die meisten Menschen mit der Zeit eine größere Stresstoleranz.

Negativen Stress erkennen

Negativer Stress wirkt sich auf die Lebensqualität aus. Wenn Sie bemerken, dass ihre Lebensweise so anstrengend ist, dass Sie keine Freude mehr an dem haben was sie tun, stehen sie wahrscheinlich unter großem Stress. Allerdings empfinden die meisten Menschen in Stresssituationen eine große Ohnmacht.

Dabei ist es fast immer möglich, Stress abzubauen oder zumindest zu großen Teilen zu vermeiden. Dazu müssen Sie aber realisieren, dass Stress zwar von äußeren Faktoren ausgelöst wird, letztlich aber in Ihrem Kopf entsteht. Deswegen haben Sie die Möglichkeit, Stress zu bekämpfen.

Veränderungen wagen, um Stress zu reduzieren

Wenn Sie einen sehr stressigen Beruf haben, der sie permanent überfordert, sollten Sie über einen Berufswechsel nachdenken. Wenn Sie in einer unglücklichen Beziehung gefangen sind, sollten Sie über einen Ausbruch aus der Beziehung nachdenken.

Jedes Stressproblem lässt sich lösen, wenn Sie erkennen, dass Sie den Schlüssel zur Lösung besitzen. Verdrängen Sie nicht Ihren Stress, denn dieses Problem wird Sie immer wieder einholen. Wenn Sie sich für stressresistent halten, machen sie bereits einen fatalen Fehler, den Sie vielleicht in Zukunft mit gesundheitlichen Schäden bezahlen müssen.

Fazit: Ist negativer Stress erst einmal erkannt, haben Sie alle Chancen ihn abzubauen. Dazu müssen Sie aber verstehen, dass Sie in den meisten Fällen alleine bestimmen, ob Sie gestresst sind oder nicht.

Bildnachweis: fizkes / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):