Krankheiten Praxistipps

Stärkung des Immunsystems – Erkältungen und Grippe vorbeugen

Lesezeit: 2 Minuten Damit Ihnen Erkältungskrankheiten nichts anhaben können, finden Sie hier Tipps für ein starkes Immunsystem. Einfache Maßnahmen unterstützen Ihre Immunabwehr und machen Sie fit für den Alltag und das Berufsleben. Mit welchen Nahrungsmitteln können Sie die Stärkung des Immunsystems zusätzlich unterstützen?

2 min Lesezeit
Stärkung des Immunsystems – Erkältungen und Grippe vorbeugen

Stärkung des Immunsystems – Erkältungen und Grippe vorbeugen

Lesezeit: 2 Minuten

Kampf gegen kalte Füße mit einem Ingwerbad

Oft fängt eine Erkältung mit kalten Füßen an. Lassen Sie es gar nicht so weit kommen:

  • Schneiden Sie ein etwa 3 cm langes Ingwerstück in Scheiben.
  • Legen Sie die Scheiben in eine große Schüssel, die für ein Fußbad geeignet ist.
  • Übergießen Sie die Ingwerscheiben mit kochendem Wasser.
  • Lassen Sie das Wasser mit den Ingwerscheiben so lange abkühlen, bis es für ein Fußbad die richtige Temperatur hat.
  • Baden Sie etwa eine Viertelstunde Ihre Füße im Ingwerbad.
  • Nun am besten in ein warmes Bett.

Tipp: Das Ingwerbad hilft nicht nur gegen kalte Füße, sondern auch gegen kalte Hände. Ingwertee stärkt die Abwehr von innen. Hier finden Sie die Anleitung für die Zubereitung des Ingwertees.

Ein heißes Bad und ein Saunabesuch helfen bei der Abwehr von Bakterien und Viren

Ein Saunabesuch, ein heißes Bad, angereichert mit ätherischen Ölen und Wechselduschen, sind ideal zur Vorbeugung gegen Erkältungen.

Bitte beachten Sie: Während einer Erkältung sollten Sie nicht in die Sauna gehen. Dies könnte den Kreislauf und das Herz zu sehr belasten und zu einer Herzbeutelentzündung führen. Baden sollten Sie ebenfalls nicht, wenn Sie eine Erkältungskrankheit mit Fieber haben.

Regelmäßiger Aufenthalt an der frischen Luft stärkt Ihr Immunsystem

Wer sich immer nur in überheizten und zu trockenen Räumen aufhält, ist besonders gefährdet, an Erkältungen oder Grippe zu erkranken. Der Aufenthalt an der frischen Luft mit viel Bewegung trägt dazu bei, dass der Körper gegen Erkältungskrankheiten besser gewappnet ist. Auch sportliche Betätigung kann die Abwehr stärken.

Eine ausgewogene vitaminreiche Ernährung ist wichtig für unsere Abwehr

Essen zwischen Tür und Angel oder im Stehen an der Pommes-Bude trägt nicht zur Stärkung des Immunsystems bei, im Gegenteil. Wem regelmäßig gesunde Nahrung fehlt, der wird schneller krank. Sorgen Sie deshalb dafür, dass Ihr Körper seine tägliche Ration an gesunder vitaminreicher Kost bekommt. Er dankt es Ihnen mit einer starken Immunabwehr. Achten Sie darauf, dass Sie viel Obst und Gemüse zu sich nehmen.

Folgende Nahrungsmittel helfen bei der Stärkung des Immunsystems

  • Zitrusfrüchte wie Zitronen, Orangen und Mandarinen enthalten Vitamin C und Betacarotin, die die Funktion des Immunsystems anregen. Die enthaltenen Flavonoide stärken die Abwehrkräfte gegen Grippe- und Erkältungsviren. Vier Orangen pro Tag oder sechs bis acht Mandarinen sollten Sie essen, wenn Sie Ihre Immunabwehr optimal stärken möchten. Eine mittelgroße Zitrone enthält etwa 60 mg Vitamin C. Wenn Sie in Erkältungszeiten 2 x täglich den Saft von jeweils einer Zitrone trinken, können Sie Ihr Immunsystem effektiv stärken. Am besten den Saft in heißem (nicht kochendem) Wasser auflösen und trinken.
  • Kiwis enthalten doppelt so viel Vitamin C wie Orangen und Zitronen und sogar 17 Mal mehr Vitamin C als ein Apfel. Deshalb sind Kiwis das ideale Obst zur Stärkung des Immunsystems.

Tipp: Trinken Sie reichlich Wasser, dies hält die Schleimhäute feucht und Erkältungsviren können dadurch nicht so schnell eindringen. Sorgen Sie für eine ausreichend hohe Luftfeuchtigkeit in den beheizten Räumen, damit Ihre Schleimhäute nicht so schnell austrocknen.

Bildnachweis: nikodash / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: