Gesundheit Praxistipps

Stärken Sie Ihre Mentalkraft mit positiven Bildern

Lesezeit: 2 Minuten Ihre Mentalkraft entsteht durch Ihre Gedanken. Im Mentaltraining können Sie diese mentalen Kräfte bewusst stärken. Besonders die bildliche Absicht in Form innerer Bilder und Filme ist dabei zu üben.

2 min Lesezeit

Stärken Sie Ihre Mentalkraft mit positiven Bildern

Lesezeit: 2 Minuten

Tipp1 – Mentalkraft stärken: Entwickeln Sie innere Vorstellungen
Sie möchten Ihre Mentalkraft stärken? Entwerfen Sie eine Vision für Ihre Ziele im Leben. Machen Sie es dabei ähnlich wie Unternehmen, die eine Mission und Vision entwickeln. Dabei kann Ihnen ein Leitsatz helfen, die richtigen Schritte im Fokus zu behalten. Es geht um Ihr inneres Bild einer Vorstellung über Ihre Lebens-Zukunft, das Sie im Mentaltraining entwickeln.

Beispielsweise arbeiten die CliniClowns aus Österreich seit 1991 in Krankenhäusern unter dem Motto (Leitsatz) "Humor rettet Leben". Und sie verfolgen eine Vision nach einem "Spital der Liebe". Sie stellen sich vor, dass in einem Krankenhaus der Mensch als Ganzes und nicht bloß seine Krankheit im Zentrum steht und deshalb Lebensfreude, Kreativität sowie ein freundschaftliches Miteinander zwischen Patienten und Ärzten den Gesundungs-Alltag bestimmen.

Tipp 2: Stellen Sie sich das Gewünschte genau vor
Machen Sie sich ein genaues Bild von dem, was Sie erreichen wollen. Schmücken Sie Ihren inneren Film, der Sie gesund, erfolgreich und glücklich zeigt, in intensiven Formen, Farben und Verläufen, die so realitätsnah wie möglich sind.

  • Wie soll es zu sehen sein?
  • Wies soll es zu hören sein?
  • Wie soll es sich anfassen?
  • Wie soll es schmecken?
  • Wie soll es riechen?
  • Wie soll es verlaufen oder sich bewegen?

Tipp 3: Verankern Sie Ihre positiven Vorbilder
Verankern Sie Ihre Vorstellungen, Ihre inneren Bilder und den inneren Film, indem Sie Ihr Bild mit etwas kombinieren,

  • mit einem Gegenstand, den Sie stets bei sich tragen (z. B. einem Ring),
  • mit einem Lied, das Sie gerne singen oder
  • mit einer Berührung, wie z. B. mit der rechten Hand Ihr linkes Ohrläppchen.

Tipp 4: Rufen Sie Ihre Vorstellungen auf
Nutzen Sie Ihre ausgewählten Bild-Anker, um die Vorstellungen immer wieder ins Bewusstsein zu rufen. Berühren Sie den Gegenstand, singen Sie die Melodie oder fassen Sie Ihr Ohrläppchen an.

Immer dann, wenn Sie Anker aktivieren, dann aktivieren Sie Ihre inneren Bilder oder Filme und damit die Mentalkraft zu deren Verwirklichung. Lassen Sie schließlich langsam Ihren Anker los und konzentrieren Sie sich nur auf Ihr inneres Bild.

Tipp 5: Wiederholen Sie die mentale Bilder-Arbeit
Wiederholen Sie in Ihrem Mentaltraining die genannten Schritte 21 Mal (am Tag oder über die Tage). Kontrollieren Sie dabei Ihren Erfolg: Bewegen Sie sich im Zimmer ein wenig. Kommen Sie zur Ruhe und schließen die Augen. Aktivieren Sie jetzt Ihren Anker. Dann sollten Sie sofort Ihr inneres Bild vor Augen haben oder den inneren Film ablaufen sehen.

Resumé:
Zur Übung  Ihrer Mentalkraft arbeiten Sie mit Vorstellungen. Entwickeln Sie so genau wie möglich innere Bilder oder gar Filme. Verankern Sie die Vorstellungen in Ihrem Inneren und rufen Sie diese Bilder mit Ihrem Anker im mentalen Training immer wieder auf.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: