Praxistipps Verein

Sponsoring im Verein: Den richtigen Erstkontakt herstellen

Lesezeit: 2 Minuten Die Akquise von Sponsoren und damit die Beschaffung von zusätzlichen Geld- und Sachmitteln ist eine der schwierigsten Prozesse in Vereinen. Der wichtigste Moment bei der Akquise ist der Erstkontakt. Wie Sie diesen kritischen Punkt im Akquiseprozess richtig angehen, zeige ich Ihnen in diesem Artikel.

2 min Lesezeit

Sponsoring im Verein: Den richtigen Erstkontakt herstellen

Lesezeit: 2 Minuten

Im Prinzip haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Sie sprechen jedes Unternehmen an, das Sie irgendwie ausfindig machen konnten und vergeuden eine Menge Zeit. Denn Sponsorenakquise ist keine Sache von 10 Minuten.
  • Sie informieren und studieren Ihre potentielle Partner und sind effizienter in Ihrer Akquise. 

Denn nur, wenn Sie wirklich gut vorbereitet auf den ersten Kontakt sind, erhöhen Sie Ihre Chancen einen Abschluss zu machen und verringern das Risiko, mit dem Kopf frontal gegen die Wand zu laufen. Geschäftsführer sind in Ihrer Zeit sehr begrenzt. Eine Vorauswahl ist in dieser Beziehung ohnehin sinnvoll, damit Sie nicht den Chefs das Gefühl geben, schnell genervt von Ihnen und Ihrem Verein zu sein. Denn vielleicht ist das aktuelle Sponsoringprojekt nur nicht interessant für Sie, aber vielleicht das folgende.

Das sollten Sie vor dem Erstkontakt vorbereiten
Hier eine kleine Checkliste, die Sie vor dem Erstkontakt abarbeiteten sollten. Sie hat das Ziel, dass Sie wichtige Informationen für die richtige Selektion von Unternehmen  für Ihr Vorhaben sammeln:

  1. Welche Dienstleistungen bzw. Produkte verkauft das Unternehmen und passt es damit zu meinem Sponsoringprojekt?
  2. In welchen Bereichen hat sich das Unternehmen bisher im Sponsoring engagiert?
  3. Gibt es schon Vereine, die von dem Unternehmen gesponsert werden? (Umso mehr Vereine gesponsort werden, desto kleiner ist die Chance, dass Sie als neuer Partner etwas von dem Kuchen abbekommt)
  4. Welche Zielgruppe hat das Unternehmen und kann ich diese vorweisen durch mein Sponsoringprojekt?
  5. Wie ist das Image und die Philosophie des Unternehmens?
  6. Wo liegen die Schwerpunkte des Unternehmens in der Kommunikation von Produkten oder Dienstleistungen? (Welche Produkte werden zurzeit aktuell beworben?)
  7. Wer ist der richtige Ansprechpartner für Sponsoring in dem Unternehmen?
  8. Wenn Sie ein wenig recherchieren, egal ob im Internet (Google, Firmenhomepage), im Wirtschaftsteil der Tageszeitung, in den Gelben Seiten, in Branchenverzeichnissen oder wo auch immer, erhöhen Sie die Chance, mit einem neuen Partner aus einem Gespräch zu kommen exponentiell.

Lassen Sie Ihr Gegenüber im ersten Gespräch spüren, dass Sie sich informiert haben. Durch die gewonnenen Informationen sind Sie dazu noch in der Lage, individualisierte und auf den potentiellen Partner abgestimmte Kooperationsvorschläge zu machen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: