Hobby & Freizeit Praxistipps

Spiel kreativ: Pinguinkolonie, das Partyspiel (Teil 7)

Lesezeit: 1 Minute Sie suchen nach einem Partyspiel, das Tempo und Spaß verspricht und den Zusammenhalt stärkt? Dann liegen Sie mit der "Pinguinkolonie" genau richtig, denn obwohl die Spieler sich auf einer Eisscholle tummeln, geht es heiß her.

1 min Lesezeit

Spiel kreativ: Pinguinkolonie, das Partyspiel (Teil 7)

Lesezeit: 1 Minute

Ein Partyspiel zum Zusammenhalten
Pinguine sind gern in Gesellschaft. Zu Tausenden leben sie in Kolonien zusammen. Da kann es auf der Eisscholle schon mal eng werden. Doch können wir davon ausgehen, dass der Pinguin die vertrauliche Enge besonders genießt. 

Dieses Bild greift das Partyspiel "Pinguinkolonie" auf. Es ist eine Variante des bekannten Spiels "Reise nach Jerusalem". Mit dem Unterschied, dass hier nicht jeder gegen jeden ums Ausscheiden kämpft. Dieses Spiel wird aus Spaß an der Freude gespielt und je besser alle zusammenhalten, desto länger dauert der Spaß.

[adcode categories=“hobby-freizeit,kreativitaet“]

Pinguinkolonie: Los geht’s mit dem Partyspiel
Sie brauchen dazu nur

  • Stühle in der Anzahl der Mitspieler
  • Musik

So geht’s

  • Die Stühle stellen Sie in der Mitte auf, so dass eine "Eisscholle" entsteht.
  • Die Mitspieler gehen im Gänsemarsch um die Stühle herum – solange die Musik spielt.
  • Wird die Musik unterbrochen, springen die Spieler auf die "Eisscholle". Ziel ist, dass keiner der "Pinguine" von der Eisscholle kippt. Notfalls halten sich die Spieler gegenseitig fest.
  • Jeweils vor der nächsten Laufrunde wird ein Stuhl weggenommen.
  • Es wird nun immer schwieriger für die Pinguine, sich gemeinsam oben zu halten, aber auch lustiger.
  • Das Spiel ist beendet, wenn ein Pinguin von der Scholle fällt.

Ein turbulentes Partyspiel
Schon beim Lesen wurde Ihnen klar: Dieses Partyspiel eignet sich nicht für eine Feier, bei der hochwertige festliche Kleidung getragen wird. Um sich auf der schmelzenden Eisscholle zu halten, krallen sich die Mitspieler unsanft gegenseitig an den Klamotten fest. Wichtig ist auch, stabile Stühle zu verwenden. Klappstühle oder Freischwinger sind nicht geeignet. Um Füße und Möbel zu schonen, ist es ratsam, in Socken oder barfuß zu spielen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):