Gesundheit Praxistipps

Spezielles Brot für eine Dukan-Diät

Lesezeit: 2 Minuten Die so genannte Dukan Diät wurde in den siebziger Jahren entwickelt und geht von einer sehr proteinreichen und kalorienarmen Nahrungsaufnahme aus. Der gesamte Prozess findet dabei in vier Phasen statt und wird nach 72 proteinhaltigen Lebensmitteln und 28 verschiedenen Gemüsesorten aufgeteilt. Diese unterschiedlichen Lebensmittel können beliebig kombiniert werden, um trotz Diät eine variable Zusammenstellung zu gewährleisten.

2 min Lesezeit
Spezielles Brot für eine Dukan-Diät

Spezielles Brot für eine Dukan-Diät

Lesezeit: 2 Minuten

Ziele der Dukan-Diät

Die Dukan-Diät wird meist dann angewandt, wenn eine chronische Fettleibigkeit durch gängige Methoden nicht verbessert werden kann. Die Ursachen für solch einen Zustand sind sehr vielschichtig. Mangelnde Bewegung, beispielsweise durch sitzende Tätigkeiten, ist oft der Hauptfaktor, der anfänglich solch einen Zustand herbeiführen. Verstärkend können psychische Faktoren wie Stress, Langeweile oder Depressionen ebenfalls in eine passive Haltung führen.

Essen als Beschäftigung oder als Ersatz für emotionale Vernachlässigung und persönliche Zuwendung können ebenfalls zu Gewichtszunaheme führen. Eine ungesunde Ernährung mit Fast Food sowie kalorienhaltiger und fetthaltiger Nahrung sind ebenfalls Faktoren, welche Fettleibigkeit unterstützen. Die Gründe sind dabei sehr verschieden und führen erst in ihrer Anzahl und Kombination der Faktoren zu länger anhaltenden Problemen des Gewichtes. Tagtägliche Werbung, die schlechte Nahrung und entsprechende Gewohnheiten anpreist, kann mit Schuld sein. Nur eine entsprechend abrupte Diät kann in letzter Instanz helfen. Aus diesem Grund ist die Dukan-Diät besonders effizient.

Dukan-Brot als wertvoller Ersatz

Da Brot in seiner ursprünglichen Form besonders kalorienreich ist, wird während einer Dukan-Diät darauf verzichtet. Die vier Phasen der Dukan-Diät bestehen aus einer Angriffsphase, einer Aufbauphase, einer Stabilisierungsphase und letzten Phase, welche eine dauerhafte Erhaltung des konstanten Gewichtes gewährleistet. Gerade in der ersten Phase ist der Verzicht von Brot besonders schwer.

Der Übergang kann mit einem speziellen Dukan-Brot vereinfacht werden. Dieses Brot besitzt einen ganz eigenen und markanten Geschmack, der vor allem durch wertvolle Zutaten wie Magerquark und Haferkleie unterstützt wird. Verschiedene Rezepte besitzen diese Zutaten als Grundsubstanz und machen daher auch den Genuss von Brot während einer Dukan-Diät möglich. Weitere Zutaten wie Eier, Backpulver, Weizen und optionale Leinsamen sind als Bestandteil ebenfalls vorhanden und lassen ein kalorienarmes Brot entstehen.

Brotrezepte individuell variieren

Ein Dukan-Brotrezept kann stets auch individuell angepasst werden, solange die Zutaten keine erhöhten Kalorien aufweisen. In der Regel finden sich aus den 72 proteinhaltigen Lebensmitteln einige Zutaten, die sich ergänzend hinzufügen lassen. Sie können so Ihre eigenen Brotrezepte kreieren. Mit viel Fantasie kann eine Diät so noch mehr Spaß machen und gleichzeitig zum gewünschten Ergebnis führen.

Die Einnahme des Dukan-Brotes ist besonders in der Anfangsphase sinnvoll, um den Magen entsprechend umzustellen und dennoch nicht auf Brot verzichten zu müssen. In der Stabilisierungsphase wird nach und nach auf echtes Vollkornbrot zurückgegriffen, um in der letzten Phase wieder eine vollständig normale Ernährung zu ermöglichen und das Gewicht zu halten.

Bildnachweis: Eddie / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: