Gesundheit Praxistipps

Spargelzeit: Genießen Sie das vitaminreiche und kalorienarme Gemüse

Lesezeit: < 1 Minute Mögen Sie Spargel? Dann freuen Sie sich sicher über die Spargelzeit, die Anfang April beginnt und am 24. Juni endet. Viel Zeit also, um dieses kalorienarme und vitaminreiche Gemüse zu genießen. Lesen Sie Wissenswertes über den Spargel und versuchen Sie unser leckeres, einfaches Rezept.

< 1 min Lesezeit
Spargelzeit: Genießen Sie das vitaminreiche und kalorienarme Gemüse

Autor:

Spargelzeit: Genießen Sie das vitaminreiche und kalorienarme Gemüse

Lesezeit: < 1 Minute

Spargelzeit ab Anfang April

Eine herrliche Zeit beginnt für alle, die dieses Frühjahrsgemüse lieben. Bereits vor 3000 Jahren aßen die Ägypter dieses gesunde Köstlichkeit.

Spargel ist eine richtige Vitaminbombe, bestehend aus den Vitaminen A, C, B1, B2 und E. Diese sind wertvoll zur Stärkung des Herz-Kreislaufsystems. Die enthaltenen Ballaststoffe regen die Darmtätigkeit an.

Leiden sie unter Konzentrationsschwäche, Nervosität oder Hautproblemen?

Die enthaltenen Mineralstoffe wie Kalzium, Kalium, Phosphor, Zink, Magnesium und Eisen sind wichtig für Nerven, Haut und Haare. Dazu ist dieses Gemüse kalorienarm, da er zu 95% aus Wasser besteht und nur einen Fettanteil von 0,1% hat. Durch den hohen Anteil Kalium und Asparagin (daher hat der Spargel seinen Namen: Asparagus) wird die Nierentätigkeit angeregt. Er wirkt somit  entwässernd.

Leider steht Spargel im Ruf, Gicht zu fördern. Da der Spargel mit 30mg/100g Harnsäuregehalt im hinteren Feld der harntreibenden Gemüsesorten steht, können Sie beruhigt bis zu einem Pfund Spargel genießen. Achten Sie dabei auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr, mindestens in der Menge der ausgeschiedenen Flüssigkeit, dann haben die Harnsäurekristalle keine Chance, bei Ihnen zu bleiben.

Spargel lässt sich auch sehr gut einfrieren. Sie sollten ihn nur nicht vorher kochen, sonst geht der Geschmack nach dem Auftauen verloren. Schälen Sie ihn nur und frieren Sie in dann in Stücken oder im Ganzen ein.

Egal, ob als Salat, Suppe, klassisch oder aus der Pfanne – genießen Sie ihn. Als Anregung noch mein persönliches Lieblingsrezept, das auch Ihres werden kann.

Birgits gebratener Spargel

  1. Spargel in Stücke schneiden.
  2. In Salzwasser bissfest kochen und abgießen.
  3. In einer Pfanne etwas Butter schmelzen und die Spargelstückchen hinzugeben.
  4. Die Spargelstückchen kurz anbraten.
  5. Etwas Zucker dazugeben und Karamellisieren lassen.

Guten Appetit!

Bildnachweis: HLPhoto / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: