Praxistipps

Sparen beim Handykauf: Wann lohnt sich ein Smartphone zum Vertrag?

Lesezeit: 3 Minuten Wer bei einem Mobilfunkanbieter einen neuen Vertrag abschließt, hat die Möglichkeit, zusätzlich ein neues Smartphone zu erhalten. Das ermöglicht vor allem denjenigen die Erfüllung, die alle zwei Jahre ein neues Handy haben wollen. Lohnt sich das aber tatsächlich oder kann man beim Handykauf mehr Geld sparen?

3 min Lesezeit
Sparen beim Handykauf: Wann lohnt sich ein Smartphone zum Vertrag?

Sparen beim Handykauf: Wann lohnt sich ein Smartphone zum Vertrag?

Lesezeit: 3 Minuten

Die Mobilfunkanbieter locken häufig mit tollen Angeboten, um neue Kunden zu gewinnen. Die Vertragskonditionen sind für Neukunden meist besonders gut. Dabei bieten die Provider passend zum Vertrag auch gleich ein Smartphone mit an, was die Kunden vermeintlich günstig erhalten. Jedoch ist es häufig oft schwer zu erkennen, ob das zusätzliche Handy zum neuen Vertrag auch wirklich günstig ist. Als Interessent sollten Sie genau darauf achten, ob Sie nicht vielleicht doch draufzahlen müssen.

  • Vergleichen Sie den Gesamtpreis eines neuen Smartphones mit den zusätzlichen Fixkosten.
  • Günstige Smartphones zum Vertrag sind häufig günstiger, wenn man sie separat kauft.
  • Neue und teure Smartphones gibt es bei kleineren Providern oft günstiger.
  • Vergleichen Sie jährlich oder alle zwei Jahre die Kosten Ihres Tarifes mit aktuellen Angeboten.

Wenn Sie Geld sparen möchten, sollten Sie auch Ihren Provider überdenken. Empfehlenswert ist es, jährlich zu prüfen, ob es nicht Sinn ergibt, beispielsweise Ihren Vodafone-Vertrag zu kündigen und einen günstigeren Anbieter zu wählen. Ein Kündigungsschreiben bei Vodafone ähnelt einem herkömmlichen Kündigungsschreiben. Im Internet finden Sie genügend Vorgaben, wie Sie das Schreiben formulieren müssen.

Günstige Modelle lieber separat kaufen

Bei den „kleineren“ Providern gibt es zudem häufig auch günstigere Angebote, was die Smartphones betrifft, die zusätzlich zum neuen Vertrag angeboten werden. Die Smartphones werden im Gegensatz zur Vergangenheit zwar nicht mehr so stark subventioniert. Mit dem richtigen Anbieter und dem passenden Modell können Sie dennoch von solch kombinierten Angeboten profitieren.

Für günstige Smartphones, die weniger als 400 Euro kosten, lohnen sich die Angebote allerdings meistens nicht. Hier zahlen Sie drauf, weil die Erhöhung der Fixkosten über den gesamten Vertragszeitraum größer ist als der eigentliche Kaufpreis des Handys. Solche Geräte können Sie lieber im Laden kaufen. Alternativ ist auch ein Preisvergleich im Internet zu empfehlen, da Sie hier häufig auch günstigere Angebote finden können. Schließen Sie also einen günstigen Vertrag ohne Handy ab und kaufen das Handy separat. Über die gesamte Vertragslaufzeit sparen Sie damit Geld.

Das Problem bei der Beurteilung ist oft ein monatlicher Einheitspreis. Gibt der Provider keine konkreten monatlichen Raten an, die für das Smartphone zu entrichten sind, können Sie den Preis nicht so ohne Weiteres aufschlüsseln. Schauen Sie sich daher am besten die Angebote an, bei denen der monatliche Preis für den Tarif und das zusätzliche Handy getrennt aufgeführt sind. So lässt sich der Preis für das Smartphone einfach berechnen. Diesen Preis vergleichen Sie dann mit dem günstigsten Kaufpreis, den Sie über den Preisvergleich finden konnten.

Teure Modelle bieten größeres Sparpotential

Wie bereits erwähnt, finden Sie bei den günstigeren Modellen selten Angebote vor, bei denen Sie weniger zahlen, als wenn Sie das Smartphone direkt von einem anderen Händler beziehen. Bei teuren Modellen wie einem Apple iPhone oder einem Samsung Galaxy S9 lassen sich unter Umständen jedoch einige Euros sparen.

Insgesamt günstiger fahren Sie bei den kleineren Anbietern. Das gilt auch bei einem zusätzlichen Smartphone zum neuen Vertrag. Hier finden Sie auch die meisten Angebote, die Ihnen ein teures Modell zumindest zum Teil subventionieren. Im Gegensatz zu einem hohen Anschaffungspreis entstehen Ihnen dadurch zwar höhere monatliche Fixkosten, allerdings ist der Gesamtpreis dann niedriger. Bei der Suche nach einem neuen Vertrag mit Smartphone hilft daher nur Nachrechnen.

Allerdings müssen Sie bedenken, dass bei den kleineren Anbietern einige Leistungen wegfallen. Meist wird keine Betreuung vor Ort in einem Shop angeboten, sondern nur die Online-Abwicklung. Des Weiteren sind die Leistungen des Tarifs häufig schlechter. In vielen Fällen wird keine schnelle LTE-Unterstützung angeboten. Wenn Sie nicht auf diese Punkte verzichten können, ist nur einer der drei großen Anbieter für Sie von Relevanz. Bei der Wahl des Providers müssen Sie also das Preis-Leistungs-Verhältnis beachten. Wenn Ihnen die Punkte allerdings egal sind, können Sie den Provider einfach nach dem Preis des Tarifs mit neuem Handy aussuchen und sparen. Der Preis ist nun einmal sehr wichtig, da Smartphones immer teurer werden.

Bildnachweis: YakobchukOlena / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: