Homöopathie Praxistipps

Sonnenallergie: Jucken, Rötung, Brennen, Pickel, Quaddeln und Blasen

Lesezeit: < 1 Minute Leiden Sie unter Sonnenallergie? Nach diesem langen und kalten Frühsommer ist es endlich soweit, die Sonne zeigt ihr Gesicht und freudig entledigt sich Deutschland seiner Kleider. Doch was, wenn in Dekolleté oder Gesicht, am Rücken oder an den Beinen plötzlich unschöne Pusteln auftreten oder wenn die Haut gar mit einer richtiggehenden Allergie mit Jucken und Brennen reagiert? Welche homöopathischen Mittel können gegen Sonnenallergie helfen? Was kann man gegen Mallorca-Akne unternehmen?

< 1 min Lesezeit

Sonnenallergie: Jucken, Rötung, Brennen, Pickel, Quaddeln und Blasen

Lesezeit: < 1 Minute

Was ist Sonnenallergie?
Zunächst kann man medizinisch zwischen verschiedenen Überempfindlichkeitsreaktionen auf die Sonne unterscheiden, die im Volksmund alle Sonnenallergie oder Lichtdermatosen genannt werden. Einige Reaktionen werden durch die Sonne direkt hervorgerufen, z. B. die klassische Sonnenallergie (Polymorphe Lichtdermatose), Lichturtikaria und die Mallorca Akne (Acne aestivalis).

Andere allergische Reaktionen werden durch die Kombination von Wirkstoffen aus Pflanzen, wie bei der Wiesengräserdermatitis (Photodermatitis) oder der photoallergischen Dermatitis im Zusammenhang mit bestimmten Medikamenten hervorgerufen.

Die klassische Sonnenallergie oder Polymorphe Lichtdermatose
Wie der Name polymorph bereits beinhaltet, können die Hauterscheinungen, die oft durch die erste Sonne im Frühsommer ausgelöst werden, verschiedenste Erscheinungsformen haben: Rötung, Bläschen, Knötchen, nässender Ausschlag, gepaart mit Jucken und/oder Brennen der Haut. Eigentlich ein klassischer Fall für die Homöopathie: Ein individuelles Krankheitsbild bzw. die individuelle Ausprägung der Sonnenallergie muss auch individuell behandelt werden.

Mallorca-Akne: Sonnenallergie mit Pickeln
Passend zum neuen Sommerkleid treten die kleinen Knötchen und Pickelchen an den Haarwurzeln meist im Dekolleté, im Brustbereich und am oberen Rücken oder im Gesicht auf. Fetthaltige Sonnencremes können das Entstehen der Mallorca-Akne begünstigen. Oft reicht aber auch das Fett der Haut aus, um die hässlichen roten Pickelchen entstehen zu lassen. Im Gegensatz zur normalen Akne kommt es in der Regel nicht zu eitrigen Pickeln.

Lichturtikaria – Quaddeln bei Sonnenallergie
Eine relativ seltene Form der Sonnenallergie ist die Lichturtikaria. Es handelt sich dabei um scharf begrenzte Bereiche, die nachdem sie dem Sonnenlicht oder manchmal auch Lampenlicht ausgesetzt wurden kleine juckende Quaddeln bilden.

Lesen Sie auch die anderen Artikel dieser Serie, in denen weitere Formen der Sonnenallergie und deren Behandlung erklärt werden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: