Praxistipps Reisen

Sommeranfang: Er beginnt am 1. Juni und am 21. Juni

Lesezeit: 2 Minuten Kalendarisch fällt der Sommeranfang auf den 21. Juni. An diesem Tag beschert uns die Sommersonnenwende den längsten Tag des Jahres. Meteorologisch beginnt der Sommer aber schon knapp 3 Wochen früher, und zwar am 1. Juni.

2 min Lesezeit

Sommeranfang: Er beginnt am 1. Juni und am 21. Juni

Lesezeit: 2 Minuten

Nach dem anfangs sehr milden und später arktisch-kalten Winter 2011/2012 und dem moderaten Frühling freuen wir uns alle auf den Sommeranfang 2012.

Sommeranfang in Deutschland aus kalendarischer Sicht
Kalendarisch beziehungsweise astronomisch fällt der Sommeranfang genau auf den Zeitpunkt, zu dem die Sonne senkrecht über dem (bei uns nördlichen) Wendekreis steht und die Tage am längsten sind, dem Tag der Sommersonnenwende:

  • Sommersonnenwende bzw. Sommeranfang 2012: 21. Juni 01:09 MESZ
  • Sommersonnenwende bzw. Sommeranfang 2013: 21. Juni 07:04 MESZ
  • Sommersonnenwende bzw. Sommeranfang 2014: 21. Juni 12:51 MESZ
  • Sommersonnenwende bzw. Sommeranfang 2015: 21. Juni 18:38 MESZ
  • Sommersonnenwende bzw. Sommeranfang 2016: 21. Juni 00:34 MESZ

Damit beginnt der Sommer auf der Nordhalbkugel am 21. Juni. Sommeranfang auf der Südhalbkugel ist hingegen der 21. oder 22. Dezember.

Nach dem kalendarischen Sommeranfang werden die Tage wieder kürzer und die Nächte länger. Enden wird der Sommer – wie jedes Jahr – am 22. oder 23. September im Norden und am 20. oder 21. März im Süden.

Sommeranfang in Deutschland aus meteorologischer Sicht
Sommeranfang aus meteorologischer Sicht ist immer der 1. Juni. Die Jahreszeiten beginnen wie folgt:

  • Frühlingsanfang: 1. März
  • Sommeranfang: 1. Juni
  • Herbstanfang: 1. September
  • Winteranfang: 1. Dezember

Der Sommer dauert länger als die anderen Jahreszeiten
Die Umlaufbahn der Erde um die Sonne ist leicht elliptisch, weicht daher von einer exakten Kreisbahn leicht ab. Dies hat zur Folge, dass die vier Jahreszeiten nicht genau gleich lang sind.

Die positive Konsequenz: Der Nordsommer dauert etwas länger und ist milder als der Südsommer, da sich während des Nordsommers die Richtung von der Erde zur Sonne etwas langsamer ändert und die Erde etwas weiter von der Sonne entfernt ist.

Sommeranfang und kulturelle Bräuche
Der Sommeranfang ist häufig mit bestimmten Bräuchen verbunden. In Deutschland kennen wir zum Beispiel das Sonnwend- beziehungsweise Johannisfeuer.

Zur Feier des Sommeranfangs hat sich das Sonnwendfeuer trotz wiederholter Verbote bis heute erhalten, besonders im Alpenraum.

Aber auch sonst gilt der Sommer als die beliebteste Jahreszeit. Das warme Wetter im Sommer veranlasst uns nach draußen zu gehen und die Natur zu genießen.

Das Wetter zum Sommeranfang 2012
Pünktlich zum meteorologischen Sommeranfang schlagen sich die gewünschten Sommertemperaturen noch nicht so ganz durch. Mit Durchschnittswerten von 20° bis 24° Celsius, bewölktem Himmel und leichten Regenschauern bleibt es eher frühlingshaft.

weitere Informationen: dwd.de – wetter.com – kleiner-kalender.de

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: