Gesundheit Praxistipps

So zupfen Sie Ihre Augenbrauen richtig – Tipps für die Pflege der Brauen

Lesezeit: 3 Minuten Kaum jemand ist noch nicht vor dem Spiegel daran verzweifelt, die richtige Form für perfekt gezupfte Augenbrauen zu finden. Schnell passiert es, dass man ein Härchen zu viel auszupft und schon ist ein Loch in der Augenbraue. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihre Augenbrauenform finden können und wie Augenbrauen richtig gezupft werden.

3 min Lesezeit
So zupfen Sie Ihre Augenbrauen richtig - Tipps für die Pflege der Brauen

So zupfen Sie Ihre Augenbrauen richtig – Tipps für die Pflege der Brauen

Lesezeit: 3 Minuten

Gedachten Linien folgen

Um herauszufinden, wo die Braue am inneren Ansatz beginnen sollte, malen Sie eine gedachte Linie an Ihrer Nase entlang und ziehen sie senkrecht nach oben. Diese Linie läuft jetzt ungefähr dort vorbei, wo auch Ihre Augenhöhle beginnt.  Das Ziehen von Linien können Sie sich leichter machen, indem Sie einfach Ihren Kajalstift zu Hilfe nehmen.

Damit Sie das optimale Brauenende finden, können Sie den Kajalstift an Ihren Nasenflügel halten, am äußeren Augenwinkel entlang verlaufen lassen und somit das optimale Ende für Ihre Augenbrauen bestimmen. Den gleichen Test können Sie machen, um den optimalen höchsten Punkt Ihrer Brauen zu finden, nur dass Sie den Stift dazu ungefähr vom Nasenflügel an über Ihre Augenmitte halten sollten.

Das richtige Zupfen der Augenbrauen

Jetzt geht es daran, die Augenbrauen zu zupfen. Wenn Ihre Augenbrauenform natürlicherweise eher rund ist, sollten Sie diese unbedingt beibehalten. Wenn Sie einen Augenbrauen-Knick ab dem höchsten Punkt Ihrer Brauen haben, sollten Sie auch diesen beibehalten. Wenn es Ihnen anfangs leichter fällt, mit vorgezeichneten Linien zu arbeiten, dann können Sie mit einem Kajal- oder Augenbrauenstift Ihre Augenbrauenform vorzeichnen und da herum zupfen.

Beginnen Sie beim Zupfen unbedingt am unteren Rand der Braue und entfernen Sie zuerst kreuz und quer gewachsene Härchen, die weiter von der Augenbraue weg gewachsen sind, so schaffen Sie mehr Klarheit in Ihr Gesicht. Dann machen Sie den höchsten Punk Ihrer Augenbraue aus, wie oben beschrieben. Ab diesem Punkt sollte die Augenbraue nach außen hin immer schmaler verlaufen.

Ab dem höchsten Punkt Ihrer Augenbrauen sollte der dünner werdende Teil außerdem auch ein wenig abfallen, also optisch nach unten verlaufen.

Nur dunkle Härchen zupfen

Alles was vor der gedachten senkrechten Linie am Nasenbein liegt, können Sie wegzupfen. Beachten Sie dabei auch, dass auch in der Mitte zwischen den Augenbrauen unschöne Härchen wachsen. Zupfen Sie hier nur die dunklen Härchen, die den Blick verfinstern aus, die hellen auszurupfen schmerzt nur unnötig und führt unter Umständen zu einem vermehrten Haarwuchs an dieser Stelle.

Zupfen Sie nun unter der Braue alle Härchen weg, die nicht dazu beitragen, dass die Augenbraue eine klare Linie hat und sie struppig aussehen lässt. Erst dann machen Sie damit weiter, auch über der Braue zu zupfen und auch dort querwachsende Härchen zu entfernen.

Bedenken Sie beim richtigen Augenbrauen zupfen, dass sich Ihr Blick optisch öffnet, wenn Sie Härchen unter den Augenbrauen entfernen. Wenn Sie über den Brauen damit beginnen, kann die Augenbrauenform außerdem unnatürlich aussehen. Versuchen Sie beide Augenbrauen gleich lang zu zupfen und verwenden Sie ruhig ausgeschnittene Papierformen, um eine in etwa gleiche Form hinzubekommen.

Tipp: Beim ersten Zupfen der Augenbrauen zu einer Kosmetikerin gehen. Wenn die richtige Form einmal vorgegeben ist, fällt es Ihnen leichter, die Form nach zu zupfen.

Keine Panik, wenn Sie ein Haar zu viel auszupfen

Während des Zupfens ist es hilfreich, die Augenbrauen mit einem Bürstchen oder Kämmchen in Form zu bringen, um nicht fälschlicherweise die falschen Härchen wegzuzupfen. Wenn Ihnen ein Malheur passiert und Sie ein Loch in Ihren Augenbrauen produziert haben, brauchen Sie jedoch nicht gleich in Panik auszubrechen.

Besorgen Sie sich ein Augenbrauenpuder in Ihrer Brauen- oder Haarfarbe, um Lücken damit zu füllen. Wenn Sie lieber mit einem Augenbrauenstift arbeiten, sollten Sie beachten, Ihre Augenbrauen nicht einfach nachzumalen, sondern kleine dünne Striche zu machen, damit Sie keine unnatürlich aussehenden Balken malen.

Es hilft übrigens, die Augenbraue mit einem Finger etwas zu ziehen, um die Haut zu spannen und mit der zupfenden Hand möglichst schnell, möglichst viele Härchen auszuzupfen, um das unangenehme Ziepen etwas abzumildern. Wenn Sie eine empfindliche Haut haben, sollten Sie die Augenbrauen, wenn Sie abends weggehen möchten, bereits am Morgen zupfen, da die Haut um die Brauen herum sehr gereizt ist und rot wird. Mit kühlenden Gels oder einer kühlen Augenmaske können Sie hier Abhilfe schaffen.

Bildnachweis: Africa Studio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: