Gesundheit Praxistipps

So wichtig ist Ihr Aussehen im Berufsleben

Lesezeit: 2 Minuten Wer hätte das gedacht? Das, was da auf unserem Kopf wächst oder auch nicht mehr wächst, hat ganz entscheidenden Einfluss auf unser Berufsleben.

2 min Lesezeit
So wichtig ist Ihr Aussehen im Berufsleben

So wichtig ist Ihr Aussehen im Berufsleben

Lesezeit: 2 Minuten

Haben Sie volles Haar? Dann haben Sie im Beruf die Nase vorn. Jedenfalls sind Sie den Arbeitskollegen, die ihre Haarpracht einbüßen mussten, die gewisse Nasenlänge voraus. Denn volles Haar signalisiert uns unterbewusst Vitalität und sexuelle Potenz. Das sind Signale aus grauer Vorzeit, die aber auch heute noch unser Tun und Handeln maßgeblich beeinflussen, selbst wenn wir davon rein gar nichts mitbekommen.

Wenn Sie zu der Personengruppe gehören, deren Haar dünn und dünner wird, dann leidet nicht nur Ihr Selbstwertgefühl darunter, Ihr Selbstwert sinkt sogar ganz real! Sie werden wirklich als weniger kompetent eingestuft und spielen nach den Kandidaten mit vollem Haar die zweite Geige. Je weniger Haar Sie haben, desto schlechter sind letztlich Ihre Chancen, beruflich gut voranzukommen.

Welche Haare sind denn nun die besten?

Das ist schon wirklich ein haariges Thema, denn nicht nur die Fülle der Haarpracht macht den Unterschied, sondern auch die Beschaffenheit der Haare. Bei Frauen spielt das sogar noch eine größere Rolle, als bei den männlichen Kollegen. Wenn Sie als Frau mit männlichen Vorgesetzten zu tun haben, dann sind Sie mit blonden Haaren bestens bedient, idealerweise sind diese auch noch glatt.

Blonde Haare haben die Eigenschaft, besonders erotisch zu wirken und da setzt sich dann der Trieb beim männlichen Vorgesetzten schnell durch. Blond wird unterbewusst mit Jugendlichkeit und mit Helligkeit in Verbindung gebracht und das sind die besten Optionen für den Arterhaltungstrieb, der hier letztlich die Hebel bewegt. Viele Frauen selbst wissen um die Wirkung blonder Haare und helfen bei Bedarf sogar kräftig nach.

Auch wenn das allgemeine Bild der Blondine in eher schlechtem Licht dasteht und sie gemeinhin als dumm oder eingebildet gilt, ist die Haarfarbe blond die meist gewünschte Farbe überhaupt. Haben Sie als Frau kurze Haare, dann wirken Sie wie das Gegenteil: Sie werden als selbstsicher und intelligent eingestuft, aber auch als weniger erotisch. Haben Sie dunkle und lange Locken, dann haben Sie besonders schlechte Karten, denn Sie gelten dann als eher weniger kompetent und nicht gut geeignet.

Die Besonderheiten beim Männerhaar

Männerhaar spielt im Berufsleben eine ebenso große Rolle, wie die Haare der weiblichen Kollegen. Interessanterweise vertauschen sich hier aber die Prioritäten. Blonde Männer sind hier nicht der gefragte Typ, sie gelten vielmehr als weniger intelligent und daher auch als weniger gut geeignet für die jeweilige berufliche Situation. Sieger sind hier die Männer mit dunklen Haaren.

Sie werden gemein hin als deutlich attraktiver eingestuft und man unterstellt Ihnen auch die höhere Intelligenz. Wer dann zu dunklen Haaren auch noch eine kräftige und gesund wirkende Hautfarbe hat, der dürfte im Job immer wieder besonderes Glück haben. Männer sind übrigens durch den Zustand ihrer Haare sehr beeinflusst. Es konnte sogar nachgewiesen werden, dass Männer an Tagen, an denen die Haare so gar nicht richtig liegen wollten, weniger leistungsfähig waren.

Bildnachweis: Africa Studio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):