Immobilien Praxistipps

So werden auch Sie zum Immobilienprofi

Lesezeit: 2 Minuten Der Umgang mit Immobilien kann eine sehr zeitaufwändige Sache sein. Egal ob unbebautes Grundstück, Einfamilienhaus oder Wohnhaus mit zahlreichen Mietern – es gibt stets viele Dinge zu beachten und vor allem viel zu tun. Unbebaute Grundstücke erwecken das Interesse von potenziellen Käufern, gerade wenn sie sich an interessanter Lage befinden. Und sind die Grundstücke einmal bebaut, ist es vor allem der Unterhalt, der einigen Aufwand verursachen kann.

2 min Lesezeit
So werden auch Sie zum Immobilienprofi

So werden auch Sie zum Immobilienprofi

Lesezeit: 2 Minuten

Auf keinen Fall sollten Sie versuchen, sich auf eigene Faust damit durchzuschlagen, gerade wenn Sie auf diesem Gebiet kein Experte und keine Expertin sind. Die richtige Unterstützung und Beratung sind in Sachen Immobilien und deren Bewirtschaftung extrem wichtig. Berufen Sie sich lieber auf Ihre eigenen Stärken und überlassen Sie die teilweise komplexen Planungen und Arbeiten den Fachleuten. Diese wissen, was es zu tun gibt, selbst wenn es sich um Immobilien handelt, mit denen Sie im Alltag nicht viel zu tun haben sollten.

Zielgerichtet und erfolgreich

Zu den Besitzern von Immobilien gehören auch Menschen, die ihre Stärken eindeutig in anderen Bereichen des Lebens haben. Top-Sportler wie zum Beispiel die Basketballer Dirk Nowitzki und Dennis Schröder haben sich in den USA bereits Anwesen geleistet, wie man im Blog von Betway Sportwetten erfahren kann. So ist das Geld auch in Zukunft gut angelegt. Während Nowitzki dort schon seinen Ruhestand als Spitzensportler genießt, ist Schröder nach wie vor aktiv, als Point Guard bei den Los Angeles Lakers.

Ob Anwesen oder einfache Wohnung, eine Immobilie ist nicht nur einfach ein Ort, wo man wohnt. Sie ist auch eine Wertanlage mit einer ausgezeichneten Sicherheit. Dennoch scheinen entsprechende Investitionen in den USA, wo Dirk Nowitzki und Dennis Schröder zu Hause sind, wesentlich mehr im Trend zu sein als in Deutschland. Experten begründen dies zumindest teilweise in einer anderen allgemeinen Einstellung gegenüber Risiken in Deutschland als in den USA. In Deutschland sind rund 45 % der Einwohner Besitzer ihrer Wohnung oder ihres Hauses. In den USA besitzen fast 65 % der Einwohner ihr Zuhause und haben es nicht gemietet. Von einer regelrechten Immobilienblase ist aber auch Deutschland noch weit entfernt.

Dies gilt es besonders zu beachten

Manche Aspekte gehen im Zusammenhang mit Immobilien auch gerne vergessen. Ein wenig genutztes oder leerstehendes Objekt beispielsweise verursacht ebenfalls einen gewissen Aufwand. Es verlangt ebenso eine regelmäßige Instandhaltung und sollte nicht vernachlässigt werden, vor allem wenn Sie auf einmal wieder auf dieses Objekt angewiesen sein sollten. Vielleicht wollen Sie dieses Objekt ja sogar vermieten – dann macht es sich gegenüber den potenziellen Mietern sehr schlecht, mit einer mangelhaften Bausubstanz oder mit einer schlecht gepflegten Wohnung dazustehen.

Empfehlenswert ist in diesem Zusammenhang, sich einer Firma anzuvertrauen, die sich um das Objekt kümmert, während Sie gerade komplett woanders sind. Facility Management oder Immobilienbewirtschaftung kann eine sehr wertvolle Dienstleistung sein. Entsprechend gibt es dafür auch einen sehr guten Markt, mit vielen lokal, teils aber auch global tätigen Firmen.

Wenn Sie sich von Experten beraten lassen, können Sie gleichzeitig auch von deren Erfahrung profitieren. Denn genauso wie für die erwähnten Sportler die Erfahrung auf dem Platz stets wertvoll ist, können Sie in Sachen Immobilien Ihr eigenes Gespür stets verbessern. So finden Sie vielleicht auch selber einfacher Ihr Traumhaus oder eine schöne Ferienwohnung.

Bildnachweis: wutzkoh / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: