Gesundheit Praxistipps

So wenden Sie Wacholderbeeren an

Lesezeit: < 1 Minute Getrocknete Wacholderbeeren erhalten Sie als preiswertes Gewürz in Supermärkten. Das Selbersammeln empfiehlt sich nicht, da eine zu große Verwechslungsgefahr mit giftigen Wacholderarten, z.B. dem Sadebaum, besteht.

< 1 min Lesezeit
So wenden Sie Wacholderbeeren an

So wenden Sie Wacholderbeeren an

Lesezeit: < 1 Minute

Wegen der starken Wirkung sollten Sie Zubereitungen mit Wacholderbeeren, gleich welcher Art, höchstens 6 Wochen hintereinander anwenden.

Grundrezept für Tee aus Wacholderbeeren:

Übergießen Sie 1 TL getrocknete zerdrückte Wacholderbeeren mit 1/4 l kochendem Wasser. Lassen Sie den Tee 5 Minuten zugedeckt ziehen, bevor Sie ihn abseihen. Trinken Sie zur Entschlackung 3-mal täglich 1 Tasse frischen ungesüßten Tee.

Bei Husten können Sie Honig hinzufügen oder den ungesüßten Tee als Dampfbad anwenden. Überbrühen Sie dazu 4 TL Wacholderbeeren mit 1 l Wasser und inhalieren Sie den Dampf sogleich unter einem Tuch ca. 5 Minuten lang.

Kneipp-Kur mit Wacholderbeeren zum Entschlacken

Zerkauen Sie am 1. Tag 1 getrocknete Wacholderbeere, bis sie leicht süßlich schmeckt, und schlucken Sie sie dann. Steigern Sie die Zahl der Beerenanzahl um je 1 Beere bis zu 15 Wacholderbeeren pro Tag und gehen Sie dann „rückwärts“. Beenden Sie die Kur am 30. Tag wieder mit 1 Beere.

Selbstgemachte Bittertropfen gegen Appetitmangel

Diese Tropfen bringen Ihre Verdauung zum Fließen und verhindern Blähungen: Füllen Sie 20g Wacholderbeeren, 20g Engelwurz, 10g Kalmus, 10g gelben Enzian (alle getrocknet aus der Apotheke) und 20g klein geschnittene ungespritzte Orangenschale in eine durchsichtige Flasche. Füllen Sie so viel 70%igen Alkoholk hinzu, dass die Flüssigkeit 2 cm über den Kräutern steht, und lassen Sie die Mischung 4 Wochen an einem warmen Ort ziehen. Seihen Sie die Tinktur durch ein Sieb in eine dunkle Flasche ab und nehmen Sie 20 bis 30 Tropfen vor dem Essen ein.

Bildnachweis: Vlad / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: