Computer Praxistipps

So verschlüsseln Sie Ihre Daten in nur 8 Schritten mit TrueCrypt

Lesezeit: 2 Minuten Auf den meisten Festpatten befinden sich vertrauliche Daten, die nicht in die Hände von unbefugten Dritten fallen sollten. Wenn Sie Ihre Steuererklärung, private Fotos oder persönliche Dokumente sicher speichern wollen, sollten Sie das kostenlose Tool TrueCrypt einsetzen. Wie einfach die Verschlüsselung funktioniert, erfahren Sie in diesem Beitrag.

2 min Lesezeit

Autor:

So verschlüsseln Sie Ihre Daten in nur 8 Schritten mit TrueCrypt

Lesezeit: 2 Minuten

Persönliche Daten auf der Festplatte zu speichern ist immer gefährlich. Allzu schnell haben bei der Arbeit neugierige Kollegen Zugriff auf Ihren Rechner und auch zuhause sind möglicherweise nicht alle Daten für alle Familienmitglieder gedacht. Gerade in Zeiten steigender Mobilität sollten Sie ein besonderes Augenmerk auf die Verschlüsselung Ihrer vertraulichen Daten legen.

Schließlich kann es schnell passieren, dass ein Notebook verloren geht oder gestohlen wird. Damit der Verlust sich in einem solchen Fall auf die Hardware und nicht auf die vertraulichen Daten beschränkt, sollten Sie Ihren Rechner sichern. Das kostenlose Programm TrueCrypt bietet hierzu eine einfache Möglichkeit, die Sie auch ohne tiefgehende Computerkenntnisse einsetzen können.

Wie funktioniert TrueCrypt?

Mit TrueCrypt zwacken Sie einen Teil von Ihrer Festplatte ab, in dem dann verschlüsselte Dateien gespeichert werden. Dieser von Ihnen in der Größe frei definierbare Speicherplatz wird mit einem eigenen laufwerksbuchstaben versehen. Zugriff erhalten Sie auf die in diesem Bereich gespeicherten Daten nur dann, wenn Sie das von Ihnen ausgewählte Passwort eingeben.

So richten Sie TrueCrypt in acht einfachen Schritten auf Ihrem Rechner ein

  1. Laden Sie TrueCrypt aus dem Internet herunter und starten Sie die Installation. Ein digitaler Assistent führt Sie durch die Einrichtung. Wählen Sie dazu einfach "Install" aus.
  2. Legen Sie dann einen Laufwerksbuchstaben für das verschlüsselte Laufwerk fest und klicken Sie auf "Create Volume".
  3. Wählen Sie dann aus den Optionen den Eintrag "Create an encrypted file container" aus. Und bestimmen Sie dann, dass ein "Standard TrueCrypt volume" erstellt werden soll.
  4. Klicken Sie auf "Select File". In der Verzeichnisauswahl bestimmen Sie, auf welchem Speichermedium die verschlüsselten Dateien gespeichert werden sollen. Vergeben Sie unter "Dateinamen" einen Namen für das verschlüsselte Laufwerk und klicken Sie auf "Speichern".
  5. Wählen Sie dann die Verschlüsselungsmethode für Ihre Daten aus. Hinweise zu den einzelnen Verfahren erhalten Sie auf der Programmoberfläche.
  6. Danach bestimmen Sie, wie groß das verschlüsselte Laufwerk sein soll. Die Eingaben können Sie wahlweise in "kB", "MB" oder "GB" vornehmen. Treffen Sie Ihre Auswahl abhängig vom verfügbaren Speicher und der von Ihren vertraulichen Daten benötigten Speichermenge. Wie viel Speicher auf dem zuvor ausgewählten Speichermedium maximal zur Verfügung steht, erfahren Sie auf der Programmoberfläche.
  1. Vergeben Sie dann das Passwort, das für den Zugriff auf Ihre verschlüsselten Daten eingegeben werden muss. Beachten Sie, dass ein sicheres Passwort 20 Zeichen haben sollte. Außerdem sollten Buchstaben in Groß- und Kleinschrift, Ziffern und Sonderzeichen Bestandteil eines sicheren Passwortes sein. Praktisch: Ist Ihr Passwort unsicher, warnt Sie der digitale Assistent von TrueCrypt.
  2. Bewegen Sie die Maus dann über den Bildschirm, damit TrueCrypt eine Verschlüsselung erstellt. Danach klicken Sie auf "Format", um das verschlüsselte Laufwerk zu erstellen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: