Lebensberatung Praxistipps

So verlieren Sie eigene Ziele nicht aus den Augen

Lesezeit: 2 Minuten Träumen Sie nicht nur, sondern nehmen Sie Ihre Träume in Angriff und setzen Sie sie um. Es ist wichtig, dass der Mensch Träume hat. Aber beinahe genauso wichtig ist es, diese Träume einmal in die Realität umzusetzen.

2 min Lesezeit

So verlieren Sie eigene Ziele nicht aus den Augen

Lesezeit: 2 Minuten

Träumen Sie und realisieren Sie die Träume

Fallen Sie nicht in den Pessimismus, wenn Ihnen nicht gleich etwas auf Anhieb gelingt. Manche Träume lassen sich nicht immer gleich beim ersten Mal in die Tat umsetzen. Das Wichtigste, was Sie beim Träumen nicht vergessen sollten, dass Sie realistisch bleiben.

Setzen Sie die Ziele nicht zu hoch, sondern bleiben Sie bei Zielen, die tatsächlich auch erreichbar sind. Achten Sie darauf, dass Sie sich Ziele setzen, auf die Sie hinarbeiten müssen. Es sollte sich immer um Träume handeln, die nicht sofort realisierbar sind, sondern einen nicht ganz unerheblichen Einsatz von Ihnen erfordern.

Sind diese Ziele dann nämlich erreicht, dann bekommen Sie bei der Realisierung auch ein ganz anderes, nachhaltiges Glücksgefühl für die Leistung, die Sie vollbracht haben. Selbstverständlich können Sie sich auch kleinere Ziele für zwischendurch setzen, um auf diesem Weg auch immer wieder Nachschub hinsichtlich der Motivation zu erhalten. Aber die großen Ziele sollten Sie nicht vernachlässigen. Diese sind es, die Sie irgendwann voller Stolz darauf zurück blicken lassen, was Sie erreicht haben.

Seien Sie sich Ihrer Träume immer bewusst

Es sollte kein Tag vergehen, an dem Sie nicht träumen. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Träume immer gegenwärtig sind und Sie sie nicht vergessen. Wenn Sie träumen oder mehrere Träume verfolgen möchten, empfiehlt es sich, diese Träume auch in Form einer Lebensziele-Liste festzuhalten. Dies kann beispielsweise so aussehen, dass Sie alle Träume untereinander aufschreiben.

Es kann sich hierbei auch um Träume handeln, zu deren Verwirklichung Sie eventuell ein paar Umwege in Kauf nehmen müssen. Solange Sie diese Umwege für sich selbst als akzeptabel betrachten und der Ansicht sind, dass diese Umwege auch bewältigt werden können, ist dies okay.

Träumen Sie aber nicht Dingen hinterher, die unerreichbar sein werden. Dies führt lediglich dazu, dass Sie unverhältnismäßig viel Zeit in etwas investieren, was ohnehin schon zum Scheitern verurteilt gewesen ist. Bleiben Sie aktiv bei Ihren Träumen und gehen Sie jeden Tag mit einem Gedanken an diesen Traum an. Dies hilft bei der Verwirklichung, da Sie im Rahmen dieses Traums auch sehr viel mehr Kreativität entwickeln werden, um Ihr Ziel zu erreichen. Sie können auch schrittweise Ihren Traum verwirklichen, wichtig ist nur, dass am Ende der Traum realisiert ist.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: