Homöopathie Praxistipps

So verhelfen Ihnen Schüßler-Salze zu einer schönen und glatten Haut

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Sie sich auch eine glatte und straffe Haut wünschen, sollten Sie auf die Wirkung von Schüßler-Salzen setzen. Die durch den Arzt Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler bekannten biochemischen Mineralsalze, unterstützen die Regeneration Ihrer Haut und sorgt für mehr Feuchtigkeit. Ihre Haut wird so glatt, straff und jugendlich.

2 min Lesezeit
So verhelfen Ihnen Schüßler-Salze zu einer schönen und glatten Haut

So verhelfen Ihnen Schüßler-Salze zu einer schönen und glatten Haut

Lesezeit: 2 Minuten

Die Haut ist unser größtes Organ. Sie bedeckt unseren gesamten Körper und leistet Schwerstarbeit: Durch die Schweißproduktion kühlt uns unsere Haut bei Hitze, Keime und chemische Substanzen dringen nicht durch sie in unseren Körper ein. Außerdem werden sämtliche sauren Substanzen auf ihr abgelagert, die nicht über die Lunge oder die Harnwege ausgeschieden werden können. Dadurch übernimmt sie einen großen Teil der Entsorgungsarbeit unseres Körpers. Höchste Zeit also, dass wir sie sorgfältiger behandeln und ihr auch mal etwas zurückgeben.

So bleiben Ihre Hautzellen funktionsfähig

Damit Ihre Haut alle diese Aufgaben auch richtig übernehmen kann, erneuert sie sich regelmäßig selbst, indem sie alte Hautzellen abstößt und neue bildet. Sie können Ihre Haut dabei unterstützen. Als besonders hilfreich haben sich hier die biochemischen Mineralsalze, die sogenannten Schüßler-Salze, die es in Form von Tabletten, aber auch als Cremes und Salben gibt, erwiesen. Nutzen Sie die richtigen Salze, wird ihre Haut elastischer und bleibt funktionstüchtig.

Diese Schüßler-Salze sollten Sie nutzen

Ihre Haut produziert selbst Keratin, dafür muss sie aber elastisch sein. Keratin sorgt beispielsweise dafür, dass Bakterien und andere Krankheitserreger keine Chance haben. Mit dem Schüßler-Salz Nr. 1 (Calcium fluoratum) helfen Sie Ihrer Haut beim Keratinaufbau und kümmern sich damit auch um die entsprechende Elastizität. Außerdem ist das Mineralsalz Nr. 6 (Kalium sulfuricum) dazu sehr empfehlenswert.

Für eine faltenfreie Haut sollten Sie auch für eine ordnungsgemäße Flüssigkeits- und Talgproduktion der Haut sorgen. Das erreichen Sie durch das biochemische Mineralsalz Nr. 9 (Natrium phosphoricum). Damit die Haut ihre Festigkeit und Struktur behält, nehmen Sie das biochemische Mineralsalz Nr. 11 (Silicea, also Kieselerde).

Möchten Sie einen strahlenden Teint und gleichzeitig Schutz vor der Sonne, unterstützen Sie mit Salz Nr. 19 (Cuprum arsenicosum) den Aufbau von Melanozyten in Ihrer Haut. Melanozyten absorbieren gefährliche UV-Strahlen – Das können Sie vor allem im Sommer beobachten, nämlich dann, wenn Sie unter Sonneneinstrahlung braun werden.

So wenden Sie die Schüßler-Salze richtig an

Sie sollten Ihrer Haut mindestens 2-mal pro Jahr eine Kur bestehend aus den oben aufgeführten biochemischen Mineralsalzen gönnen. Dafür lutschen Sie von jedem Salz 3-mal täglich 5 Tabletten. Die Mineralsalze Nr. 1 und 11. sind auch als Salben erhältlich. Tragen Sie die Salbe des Schüßler-Salzes Nr. 1 morgens sowie die Salbe Nr. 11 abends gründlich auf.

Führen Sie diese Kur mindestens jeweils 6 Wochen lang durch, damit sich Ihre Haut richtig erholen kann. Ihre Haut und die neu entstandenen Zellen können dann frisch, mit voller Kraft und gesund an die Arbeit gehen.

Bildnachweis: Stefan_Weis / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: