Computer Praxistipps

So überwachen Sie in 3 Schritten die Windows-Registry automatisch

Lesezeit: < 1 Minute Windows und die meisten der unter dem Betriebssystem installierten Anwendungen legen Informationen in der Windows-Registry ab. Problematisch wird es nur, wenn diese Schaltzentrale von Windows beschädigt wird, denn das kann zu Fehlfunktionen, Abstürzen oder einem verlangsamten System führen. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie einfach und dennoch sicher es ist, die Registry zu tunen.

< 1 min Lesezeit

So überwachen Sie in 3 Schritten die Windows-Registry automatisch

Lesezeit: < 1 Minute

Die Windows-Registry ist das Herzstück des Betriebssystems. Allerdings ist die Schaltzentrale von Windows nicht gerade übersichtlich gestaltet. Besonders dann, wenn es Probleme gibt, lassen sich die in den Tiefen verschachtelten Strukturen der Registry kaum manuell ausmachen. Hilfe bietet hier das Tool Registry Repair vom Hersteller Glary.

So einfach überwachen Sie die Windows-Registry

Ein effektives und gleichzeitig sehr übersichtliches Tool zur Überwachung der Windows-Registry ist Glary Registry Repair.

  • Direkt nach dem Start durchforstet die Anwendung die Registry auf Ihrem Rechner. Bei der Analyse werden beispielsweise verwaiste Einträge aufgespürt, die von längst deinstallierten Programmen zurückgeblieben sind oder Verknüpfungen zu Dateiendungen korrigiert.
  • Eine Aufstellung der gefundenen Probleme wird Ihnen nach Abschluss des Scan-Vorgangs auf der Oberfläche präsentiert. Hier bestimmen Sie jetzt per Mausklick, welche Fehler die Anwendung beseitigen soll.
  • Anschließend klicken Sie auf "Bereinige Registry", um das System zu optimieren.

Schließen Sie Registry-Einträge von der Untersuchung aus

Üblicherweise können Sie sich auf die Analyse von Glary Registry Repair verlassen und die gefundenen Fehler problemlos beseitigen lassen. Wenn Sie aber Einstellungen in der Registry, die Sie beispielsweise manuell vorgenommen haben, schützen wollen, ist auch das möglich.

  • Klicken Sie dazu am unteren Rand der Programm-Oberfläche auf "Ignorierlisten Manager".
  • Im folgenden Dialog entfernen Sie den Haken vor den Pfaden, die Sie von der Analyse des Programms ausnehmen wollen.

Welche Änderungen Glary Registry Repair an Ihrem System vorgenommen hat, können Sie übrigens jederzeit einsehen, indem Sie am oberen Rand der programm-Oberfläche auf „Siehe Verlauf“ klicken. Wählen Sie in der Liste eine der Reparaturen an, um zu sehen, an welchen Registry-Pfaden Änderungen vorgenommen wurden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: