Praxistipps Reisen

So telefonieren Sie billig von den USA nach Deutschland

Lesezeit: 2 Minuten Vom USA-Urlaub Freunde und Familie in Deutschland anrufen? Das muss nicht unbedingt teuer sein. Lesen Sie die Tipps, wie Sie billig von den USA nach Deutschland telefonieren.

2 min Lesezeit

Autor:

So telefonieren Sie billig von den USA nach Deutschland

Lesezeit: 2 Minuten

Sie kommen in den USA an, schalten sofort nach der Landung Ihr Handy an, weil Sie nur kurz zuhause anrufen möchten um mitzuteilen, dass Sie gut angekommen sind. Schon sind zehn Euro vertelefoniert, denn das "nur kurz anrufen“ dauert selten weniger als fünf Minuten. Und bei dem einen Mal bleibt es bei einem ein- oder mehrwöchigen Aufenthalt sowieso nicht.

Ein kurzer Anruf hier, eine SMS da – Sie möchten schließlich allen mitteilen, wie herrlich es in New York, Chicago oder San Francisco ist. Am Monatsende überrascht Sie Ihr Mobilfunkanbieter mit einer Rechnung, die so hoch ist in Zahlen wie das Empire State Building in Metern. Das passiert Ihnen allerdings nur einmal, denn beim nächsten USA-Besuch haben Sie sich vorab mit Prepaid Calling Cards und Simkarten gewappnet.

Mit Prepaid Calling Cards günstig aus den USA telefonieren

Wenn Sie während Ihres USA-Aufenthalts nicht auf Ihr Handy verzichten können, sind "Prepaid Calling Cards“ (Telefonkarten) für Sie die beste Lösung. Die preiswertesten sind die so genannten "Germany Phone Cards“ und ideal, wenn Sie vom Hotel oder irgendeiner anderen Festnetznummer ab und zu kurz zuhause anrufen möchten.

So können Sie mit der "Hello Germany“ Card von NobelCom (NobelCom.com) für 20 Dollar 588 Minuten ins deutsche Festnetz telefonieren – das sind 3,4 Cent die Minute (Stand: Februar 2013). Die Karte hat eine wieder aufladbare PIN und wird unverzüglich nach der Online-Bestellung an Ihre E-Mail-Adresse geschickt.

Mit der Cellion SIM-Karte bis zu 90 Prozent beim Mobil-Telefonieren in den USA sparen

Wenn stets erreichbar sein möchten oder müssen,  dann ist die Cellion SIM-Karte der schweizerischen BlueBell Telecom AG, die speziell für USA-Reisende entwickelt wurde, eine preiswerte Alternative. Für diese SIM-Karte brauchen Sie allerdings ein Triband-Handy.

Bei Nutzung der Cellion SIM-Karte gibt es in der Standard Option weder Grundgebühr, noch Mindestumsätze und auch keine Aktivierungsgebühr. Sie sind außerdem an keine Vertragslaufzeit gebunden. Sie können jederzeit und ohne Angabe von Gründen kündigen oder die Nutzung einfach einstellen. Mit der US-SIM-Karte bekommen Sie automatisch eine amerikanische Rufnummer.

  • Gespräche innerhalb der USA kosten 29 Cent, ins deutsche Festnetz telefonieren 39 Cent und ins deutsche Mobilfunknetz 55 Cent, jeweils pro Minute.
  • SMS nach Deutschland beziehungsweise Europa kosten 29 Cent.
  • Ankommende Gespräche werden mit 29 Cent pro Minute berechnet, ankommende SMS kosten 19 Cent.

Prepaid Karte von AT&T

Der Telekommunikationskonzern AT&T (American Telephone & Telegraph Corporation) bietet mit dem "GoPhone“ zwei relativ günstige Prepaid-Pakete an: "Pay as you go“ und "Pick your plan“, wobei Letzteres günstiger ist. Sie zahlen zunächst für die SIM-Karte, die Sie in Ihr Triban-Handy setzen, etwa 20 Dollar.

Für eine monatliche "Prepay Rate“ in Höhe von 29,99 Dollar sowie der Option "World Connect“, die monatlich 3,99 Dollar kostet können Sie insgesamt 200 Minuten lang nach Deutschland telefonieren. So kommen Sie bei einem Anruf auf eine deutsche Festnetznummer auf 0,09 Dollar pro Minute und auf 0,26 Dollar pro Minute bei einem Anruf auf eine deutsche Mobiltelefonnummer. Die Preise beziehen sich natürlich auch auf ankommende Gespräche.

Beim Prepaid-Paket "Pay as you go“ fällt die Aufladegebühr in Höhe von 29,99 Dollar weg und Sie zahlen nur dann, wenn Sie telefonieren. Die Anrufe sind dabei natürlich teurer und kosten auf eine Festnetznummer 1,49 Dollar pro Minute  sowie 1,66 Dollar ins deutsche Mobilfunknetz.

Beide Tarife werden über die Kreditkarte abgerechnet. Mehr Informationen und weitere Tarife finden Sie auf der AT&T Website.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: