Naturheilkunde Praxistipps

So stellen Sie einen Nervenpower-Mineraldrink mit Schüßlersalzen her

Lesezeit: 2 Minuten Die ständig steigenden Anforderungen im Beruf, in der Familie und selbst im Freizeitbereich lassen uns immer wieder neue Wege finden, die Nerven und Ihre Bahnen zu stabilisieren. Durch die aufgeführten biochemischen Mineralsalze haben Sie die Möglichkeit den wachsenden Anforderungen Stand zu halten. So stellen Sie einen Nervenpower-Mineraldrink her.

2 min Lesezeit
So stellen Sie einen Nervenpower-Mineraldrink mit Schüßlersalzen her

So stellen Sie einen Nervenpower-Mineraldrink mit Schüßlersalzen her

Lesezeit: 2 Minuten

Die Anforderungen an den Menschen werden immer höher

Seit einigen Jahrzehnten ist auch der Schulmedizin bewusst geworden, dass sehr viele, ja womöglich alle Erkrankungen des Menschen immer mit der Psyche zusammenhängen. So ist die Seele eindeutig für ein gut funktionierendes Immunsystem verantwortlich. Denn nur mit einem gesunden Geist lebt ein gesunder Körper gerne.

So können bereits nervliche Belastungen, auch Herz-Kreislaufstörungen, wie z.B. Hypertonie oder Hypotonie mit den Schüßlersalzen positiv beeinflusst werden. Die Nerven werden entsprechend mit den Mineralstoffen ernährt und auch beruhigt. Somit ist es möglich, auch im stressigen Alltag und seinen Sorgen gelassen und stressfrei zu reagieren. Denn es heißt nicht umsonst: „Wer es eilig hat, der soll langsam gehen.“

Der Nervenpower-Mineraldrink kann helfen

So kann bereits die regelmäßige Einnahme des unten aufgeführten Nervenpower-Mineralgetränks eine positive Stimmungslage und eine Gelassenheit im Alltag fördern. Folglich haben Sie mit dem täglichen Trinken dieses Mineralmix-Getränkes eine gute Voraussetzung für ein Leben im Hier und Jetzt geschaffen.

Von den unten aufgeführten biochemischen Mineralsalzen nehmen Sie für das Getränk jeweils fünf Tabletten und lösen diese in ca. 200 ml heißem Wasser auf. Nach dem Auflösen schütten Sie diese Mixtur in eine 1-Liter-Flasche mit stillem Mineralwasser oder Leitungswasser. Sie sollten dieses Power-Mineralgetränk bei Bedarf (in stressigen Zeiten) über den Tag verteilt in kleinen Schlucken trinken.

Folgende biochemischen Mineralsalze nach Dr. med. Schüßler sollten Sie einsetzen:

Nr. 1 Calcium fluoratum D6
  • Bei nervlichen Belastungssituationen durch tägliche Computerarbeit.
  • Bei Gedächtnisschwäche und Vergesslichkeit.
Nr. 2 Calcium phosphoricum D6
  • Zur Beruhigung der Nerven und bei Neuralgien (Nervenschmerzen).
  • Bei ständig anämischen (blassen) Personen.
Nr. 3 Ferrum phosphoricum D3
  • Zur Stärkung der Konzentration für den stressigen Alltag.
  • Bei Erschöpfung und Übermüdung aufgrund von nervlicher Belastung.
  • Zur Stärkung des Immunsystems.
Nr. 4 Kalium chloratum D6
  • Zur Stabilisierung der Nervenfasern und der jeweiligen Arbeitsstrukturen der einzelnen Organe, wie:
  • Nieren für die Miktion (Wasserlassen).
  • Leber für die Entgiftungsleistung,
  • Lungen für die richtige Belüftungssituation in stressigen Zeiten.
Nr. 5 Kalium phosphoricum D6
  • Nervenernährung.
  • Bei Nervenschwäche.
  • Nervöse Einschlaf- und Durchschlafproblematiken nach geistigen Überanstrengungen.
  • Verbesserung der Gedächtnisleistung.
  • Zur Intensivierung der Konzentration im stressigen Alltagsgeschehen.
Nr. 6 Kalium sulfuricum D6Bei Neuralgien, besonders wenn die Beschwerden abends oder nachts sehr intensiv sind.
Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6
  • Schlaflosigkeit durch Unruhezustände bedingt.
  • Prüfungsangst und Lampenfieber vor neuen Herausforderungen des Alltags.
  • Innere Nervosität.
Nr. 8 Natrium chloratum D6
  • Gedächtnisschwäche durch Stress.
  • Hypotonie durch stressige Situationen.
Nr. 9 Natrium phosphoricum D6Abbau der Übersäuerung der Organsysteme und des Mesenchyms (Bindegewebe) und hierdurch bessere Verarbeitung der Nervenleitbahnen.
Nr. 10 Natrium sulfuricum D6
  • Neuralgien, die linksseitig sind.
  • Immer wieder auftretende Nervenschmerzen.
  • Stabilisierung des Stoffwechsels.
  • Entgiftung des gesamten Organismus wird angeregt.
Nr. 11 Silicea D6
  • Innere Unruhezustände und Gereiztheit.
  • Erhöhte Schreckhaftigkeit.
  • Licht- und Geräuschempfindlichkeit sind verstärkt.
  • Überreizung des Magens und des Nervenkostüms.
Nr. 12 Calcium sulfuricum D6Nervlich bedingte Magenbeschwerden und Magenkrämpfe.

Sie sollten sich die biochemischen Mineralsalze heraussuchen, die gerade in Ihre persönliche Alltagssituation passen. Hiermit können Sie sich dann ein entsprechendes Power-Mineral-Mix-Getränk herstellen und über den gesamten Tag verteilt in kleinen Schlucken trinken.

Bildnachweis: denisismagilov / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):