Computer Praxistipps

So speichern Sie Kartenmaterial von Google Maps unter Android

Lesezeit: 2 Minuten Google Maps ist eine besonders praktische App, weil Sie Ihnen per Fingertipp das weltweite Straßennetz präsentiert und eine Navigation von A nach B ermöglicht. Ein separates Navigationssystem wir auf diese Weise überflüssig. Weniger bekannt ist, dass Sie das Kartenmaterial des Dienstes auch abspeichern können. Wie das geht und welche Vorteile es bringt, ist Thema dieses Beitrages.

2 min Lesezeit

Autor:

So speichern Sie Kartenmaterial von Google Maps unter Android

Lesezeit: 2 Minuten

Die App Google Maps ist mehr als vielseitig und daher einer der meistgenutzten Google-Dienste. Straßenkarten und Navigationssystem macht die App einfach überflüssig. Gleichzeitig liefert Sie Hintergrundinformationen zu Orten, die Wetterlage an einem beliebigen Punkt der Erde oder Restaurant- und Hotelempfehlungen.

Diese Vorteile bringt das Speichern von Karten aus Google Maps

Auf den ersten Blick macht es wenig Sinn, wertvollen Speicherplatz auf dem Android-Gerät durch Kartenmaterial aus Google Maps zu belegen. Der Dienst hat allerdings einen entscheidenden Nachteil: Immer wenn Sie ihn nutzen, werden Daten aus dem Internet geladen. Das ist besonders dann ein teures Vergnügen, wenn Sie sich im Ausland befinden und die Daten über eine mobile Internetverdingung beziehen, weil gerade kein drahtloses Netzwerk (WLAN) zur Verfügung steht.

Das Roaming ist nämlich ein teurer Spaß, wenn Sie keinen entsprechenden Tarif auf Ihrem Smartphone oder Tablet-PC verwenden. Um das mobile Datenvolumen zu schonen oder im Ausland vollen Zugriff auf Kartenmaterial ohne Internetanbindung zu haben, empfehle ich Ihnen daher, Kartenmaterial gezielt herunterzuladen.

So speichern Sie Karten aus Google Maps lokal auf ihrem Android-Gerät

1. Starten Sie Google Maps und tippen Sie in der oberen linken Ecke des Bildschirms auf das Texteingabefeld „Hier suchen“.

2. Geben Sie dann den Namen des Ortes ein, dessen Kartenmaterial bzw. Umgebung Sie auf Ihrem Android-Gerät für die Offline-Nutzung speichern wollen. Tippen Sie den Ort anschließend in der Trefferliste, die unterhalb des Texteingabefeldes erscheint mit dem Finger an.

3. Tippen Sie im Infofenster zum gewählten Ort auf das Symbol mit den drei untereinanderliegenden Punkten. Aus dem Menü wählen Sie den Eintrag „Kartenbereich herunterladen“ aus.

4. Justieren Sie jetzt den Bereich, den Sie im Speicher Ihres Androiden ablegen wollen. Dazu setzen Sie zwei Finger auf den Bildschirm. Ziehen Sie die Finger, ohne abzusetzen, auseinander, um den Kartenbereich zu verkleinern. Bewegen Sie die Finger aufeinander zu, um den Ausschnitt zu vergrößern. Mein Tipp: Beachten Sie die Angaben zum Speicher, die am unteren Bildschirmbereich angezeigt werden. Hier sehen Sie genau, wie viel Speicherkapazität das Ablegen des gerade gewählten Kartenbereiches verbraucht.

5. Um das Kartenmaterial im Speicher Ihres Androiden abzulegen, tippen Sie auf „Herunterladen“. Sie können mit Ihrem Android-Gerät nun wie gewohnt weiterarbeiten. Das Herunterladen der Karten erfolgt im Hintergrund.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: