Computer Praxistipps

So setzen Sie VPN-Software für Sicherheit und als Filmfreund ein

Lesezeit: 2 Minuten Mit einem VPN-Programm, das auch Computer-Laien problemlos nutzen können, verwenden Sie Server im In- und Ausland, wenn Sie ins Internet gehen. So verschleiern Sie auf der einen Seite Ihre Identität, holen andererseits abe auch viel mehr aus dem Internet heraus. Wie das geht und wieso Filmfreunde besonders profitieren, verrate ich Ihnen in diesem Beitrag.

2 min Lesezeit

Autor:

So setzen Sie VPN-Software für Sicherheit und als Filmfreund ein

Lesezeit: 2 Minuten

VPN steht für Virtual Private Network. Sehr einfach lässt sich eine VPN-Verbindung zum Internet über eine Software herstellen. Diese Programme sind meist limitiert kostenlos erhältlich und bieten ihre Funktion für einen beschränkten Zeitraum gratis an. Andere kostenlose VPN-Lösungen limitieren den Datendurchsatz während der Nutzung und geben das volle Datenvolumen erst nach Zahlung einer monatlichen oder jährlichen gebühr frei.

Grundsätzlich gemein ist den Anwendungen, dass sie Ihren Internetdatenverkehr über einen Server im In- oder Ausland umleiten. Das macht in vielerlei Hinsicht Sinn.

Das bringt Ihnen der Einsatz eines VPN-Programms

VPN-Programm lösen einige grundlegende Probleme des Internetzugangs. Diese wären:

  • Wenn Sie sich mit dem Internet verbinden, wird Ihnen von Ihrem Provider eine einmalige IP-Adresse zugewiesen. Ähnlich, wie beim Autokennzeichen, sind Sie über diese Adresse eindeutig identifizierbar. Seitenbetreiber von besuchten Internetangeboten erfahren so, wo Sie herkommen und können so gezielt Werbung einblenden.

    Außerdem werden Informationen, wie Browser und eingesetztes Betriebssystem bekannt gegeben. In der Vergangenheit ist es so schon vorgekommen, dass Apple-Kunden in Online-Shops mehr zahlen mussten als andere, weil man bei ihnen mehr Geld vermutet.

  • Viele Internetinhalte sind in Deutschland gesperrt. Mit einem VPN-Programm haben Sie die Möglichkeit, dem Angebot einen ausländischen Server vorzugaukeln. So können Sie beispielsweise in Deutschland gesperrte YouTube-Inhalte über eine VPN-Verbindung sehen. Auch das größere Filmangebot von Netflix in den USA können Sie genießen, wenn Sie ein VPN-Programm verwenden und dem Dienst so eine Nutzung innerhalb der USA vorgaukeln.

    Andersherum lassen sich im Ausland deutsche Videodienste nutzen, deren Nutzung – beispielsweise im Urlaub – aus dem Ausland aus rechtlichen Gründen nicht genehmigt ist.

Welche VPN-Programme sind empfehlenswert?

Kostenlos können Sie mit dem Programm CyberGhost VPN über ausländische Server im Internet stöbern. Lediglich eine kleine Wartezeit vor der Verbindung und ein eingeschränktes Serverangebot schmälern das Vergnügen mit der kostenlosen Version etwas. In der Bezahlvariante sind diese Limits dann ausgeblendet.

Mein Tipp: Die Preise variieren stark. Warten Sie daher ein Sonderangebot ab. Zu unserem Testzeitpunkt war das Jahresangebot (49,99 Euro) durch einen Rabatt für knapp 22 Euro zu haben. Wenn Se nicht permanent anonym surfen wollen, empfehle ich Ihnen aber die Gratis-Ausführung von CyberGhost VPN zu nutzen.

Bildnachweis: pixabay.com (15299) CC0 Public Domain

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: