Gesundheit Praxistipps

So schmilzen die überflüssigen Kilos nach Weihnachten

Lesezeit: 2 Minuten Über Weihnachten nimmt fast jeder einige Gramm oder Kilos zu. Eine Hau-Ruck-Aktion wird Sie nicht langfristig zum Ziel führen, nach Weihnachten wieder abzunehmen. Erfahren Sie, was Ihnen hilft, um langfristig das Gewicht nach Weihnachten wieder zu normalisieren.

2 min Lesezeit
So schmilzen die überflüssigen Kilos nach Weihnachten

So schmilzen die überflüssigen Kilos nach Weihnachten

Lesezeit: 2 Minuten

Abnehmen nach Weihnachten: Bloß nicht Hungern!

Was Sie nicht tun sollten, um nach Weihnachten abzunehmen, ist hungern. Damit katapultieren Sie sich eher in die Spirale eines Yo-Yo-Effektes. Denn Hungern zieht meist automatisch anschließende Fress-Attacken nach sich. Gehen Sie es langsam, dafür kontinuierlich an.

Engagieren Sie sich

Bewegung hilft, Kalorien zu verbrennen. Ein Sportprogramm ist prima, aber eine Erhöhung der Bewegung im Alltag allgemein hilft auch. Denn Studien zeigen: Schlanke Menschen bewegen sich allgemein mehr im Alltag als Übergewichtige Menschen. Das heißt: Treppen steigen, mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, selbst aufstehen und sich den Tee aus der Küche holen, mit den Kindern spielen, am Sonntag einen langen Spaziergang machen.

Die Ernährung nach Weihnachten verändern

Es ist kein Geheimnis mehr: die Ernährung hat Einfluss darauf, ob wir zu- oder abnehmen. Starten Sie in den nächsten Wochen jeden Morgen mit einem großen Glas Wasser – das ist die morgendliche Dusche von innen. Im Ayurveda ist die Empfehlung für warmes Wasser – wenn Sie das nicht mögen, tut es auch kaltes Wasser. Anschließend trinken Sie einen frischen selbstgemachten Smoothie. Das ist fast das gesündeste Frühstück, das Sie zu sich nehmen können.

Der gesunde Smoothie am Morgen

Der Smoothie ist schnell und einfach herzustellen, schmeckt lecker und Sie haben gleich am Morgen eine große Portion Obst und Salat aufgenommen. Das bedeutet, Sie starten mit gesunden Vitaminen, Mineralstoffen und leicht zu verwertenden Kohlehydraten, welche für eine gute Gehirnleistung unerlässlich sind. Nehmen Sie 2 Orangen, 1 Birne, 1 Banane, 2 Handvoll Feldsalat und etwas Petersilie und mixen Sie es bis eine cremige Konsistenz entsteht.

Hier finden Sie noch mehr Tipps zu den Gesunden Smoothies:

Lassen Sie Essenspausen

Planen Sie regelmäßige Mahlzeiten – dazwischen „fasten“ Sie. Die Pausen sollten mindestens 3-4 Stunden lang sein. Wichtig ist auch, regelmäßig zu essen, damit Ihr Körper sich gar nicht erst unterzuckert fühlt.

So könnte Ihr Tag aussehen:

7:30 Uhr Smoothie

10:30 Uhr Obst (z.B. 2 Äpfel)

14 Uhr Mittagessen (z.B. Salat mit Putenbrustfilet)

17:30 Uhr Abendessen (z.B. Gemüsesuppe)

Essen Sie jeden Tag einen Salat

Salat hat viele Nährstoffe bei gleichzeitig wenigen Kalorien. Essen Sie die nächsten Wochen jeden Tag einen Salat (mittags oder abends) – mit z.B. einem Stück Fleisch. Gemüse allgemein können Sie so viel essen, wie Sie mögen. Am besten auch ab und zu roh. Karottensticks, Gurke, Paprika und Kohlrabi schmecken mit einem Kräuterdipp immer gut.

Die Pfunde werden purzeln

Wenn Sie sich an diese Tipps halten, werden auch die Pfunde purzeln. Geben Sie sich etwas Zeit und haben Sie Geduld.

Bildnachweis: nicoletaionescu / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: