Gesundheit Praxistipps

So schlagen Sie dem Zeitdieb „Perfektionismus“ ein Schnippchen

Lesezeit: < 1 Minute Der Perfektionismus, also das Feilen an Details kostet viel wertvolle Zeit, bringt aber lediglich minimal bessere Qualität. Tückisch ist, dass dieses Missverhältnis beim Perfektionismus nicht von selbst auf sich aufmerksam macht.

< 1 min Lesezeit

So schlagen Sie dem Zeitdieb „Perfektionismus“ ein Schnippchen

Lesezeit: < 1 Minute

Beobachten Sie sich zum Thema Perfektionismus einmal kritisch bei verschiedenen Arbeiten.

Fragen Sie sich anschließend:

– Tüffeln Sie lange an Feinheiten und Details, die zum Endergebnis wenig beitragen?
– "Verbeißen" Sie sich gern in bestimmte Tätigkeiten, während andere Aufgaben liegen bleiben?
– Nehmen Sie sich häufiger Arbeiten nochmals vor, die Sie eigentlich schon abgeschlossen hatten?

Wenn Sie mindestens eine dieser Fragen mit einem Ja beantwortet haben… … neigen Sie zum Perfektionismus
Für Null Fehler und Schönschreiben gibt es in der Schule gute Zensuren. Aber es gab auch noch etwas anderes, was Ihnen heute abhanden gekommen ist. Denken Sie mal an Ihre Schuljahre zurück: Die Zeit für bestimmte Arbeiten wurde Ihnen vom Lehrer oder von der Pausenglocke klar vorgegeben. Und das hat meist gut funktioniert. Übertragen Sie diese positive Erfahrung mithilfe der folgenden fünf Techniken doch einfach auf Ihre berufliche Tätigkeit:

1. Setzen Sie sich immer und ohne Ausnahme Zeitlimits und Fristen für Ihre Arbeiten – und zwar konsequent schriftlich! Was dabei realistisch ist, werden Sie nach und nach gut einschätzen lernen.

2. Geizen Sie, dem Perfektionismus zum Trotz, generell mit Ihrer Zeit.

3. Nehmen Sie Toleranzen in Kauf sofern diese nicht Zahlen, Daten und Fakten betreffen.

4. Streben Sie nicht nach Perfektion, sondern nach dem jeweils bessten Schnittpunkt von Qualität und Zeit.

5. Lassen Sie sich von Fehlern nicht entmutigen, sondern nutzen Sie diese zum Verfeinern Ihrer Arbeitstechnik. Denn nur wenn Sie ausErfahrung wissen, worin Sie sicher sind und worin nicht, können Sie Ihr Arbeitstempo ganz gezielt beschleunigen. 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: