Computer Praxistipps

So richten Sie die Firewall von Windows 10 in nur 4 Schritten perfekt ein

Lesezeit: 2 Minuten Windows 10 kommt mit sehr guten Sicherheitsfunktionen. Eines der Programme, die das Betriebssystem schützen ist die integrierte Firewall. Das Sicherheitsprogramm regelt den Zugriff von Apps auf das Internet überwacht den Ein- und Ausgang von Datenpaketen. Wie Sie die Firewall an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen, erkläre ich ihnen in diesem Beitrag.

2 min Lesezeit

Autor:

So richten Sie die Firewall von Windows 10 in nur 4 Schritten perfekt ein

Lesezeit: 2 Minuten

Immer dann, wenn Ihr Rechner mit dem Internet verbunden ist, findet ein reger Datenaustausch statt. In den meisten Fällen ist das unbedenklich. Das gilt beispielsweise dann, wenn Sie über Microsoft Outlook E-Mails empfangen oder mit dem Browser Ihrer Wahl im Internet stöbern. Völlig unkontrolliert sollte der Datenverkehr dennoch nicht sein.

Schließlich können auch Schadprogramme die Datenverbindung nutzen, um persönliche Daten an unbefugte Dritte zu versenden. Damit das nicht passiert, sollte jeder Rechner mit einer Firewall geschützt sein, die genau regelt, welche Programme auf das Internet zugreifen dürfen und welche nicht. Windows 10 liefert ein solches Schutzprogramm als Bormittel.

So richten Sie die Firewall von Windows 10 ein

  1. Um die Firewall unter Windows 10 aufzurufen, geben Sie in das Suchfeld neben der Windows-Schaltfläche "Firewall" ein. Klicken Sie dann in der Ergebnisliste auf "Windows Firewall".
  2. Falls Sie keine Firewall von einem Fremdhersteller installiert haben, ist der Windowsschutz bereits aktiviert. Wählen Sie links auf der Programmoberfläche "Windows-Firewall ein- und ausschalten" an. Im folgenden Dialog legen Sie über die Optionen fest, ob das Sicherheitsprogramm Sie jedes Mal informieren soll, wenn einer App der Zugriff auf das Internet verwehrt wurde. Klicken Sie danach auf den kleinen Pfeil oben links im Fenster, um wieder zum Einstellungsbildschirm der Firewall zu gelangen.
  3. Damit die Firewall Ihr System sichert, ohne Ihre Arbeit mit dem Rechner zu behindern, muss eingestellt werden, welche Anwendungen auf das Internet zugreifen können. Diese Liste können Sie individuell erstellen. Klicken Sie dazu auf "Eine App oder ein Feature durch die Windows-Firewall zulassen".
  4. Bestimmen Sie im folgenden Dialogfenster über die Optionen, welche Apps auf das Internet zugreifen dürfen und welche Verbindungen die Firewall blockieren soll.

So stellen Sie Regeln für die Firewall von Windows auf

Nachdem Sie die grundlegenden Einstellungen für die Windows Firewall, wie zuvor beschrieben eingerichtet haben, können Sie noch ein wenig Feintuning vornehmen. Dazu lassen sich für einzelne Apps bestimmte Regeln aufstellen. Für fortgeschrittene Anwender bietet diese Lösung flexible Einstellungen.

Starten Sie die Firewall von Windows, wie zuvor beschrieben. Auf der Programmoberfläche klicken Sie dann am linken Rand auf „Erweiterte Einstellungen“.

Verwenden Sie dann die Optionen "Eingehende Regeln" bzw. "Ausgehende Regeln", um beispielsweise Datenpakete, die eigentlich blockiert werden sollten, trotzdem ungehindert durch die Firewall zu lassen oder Regeln für bestimmte Ports festzulegen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: