Computer Praxistipps

So passen Sie die Druckgröße dauerhaft an

Lesezeit: 2 Minuten Jedesmal beim Druck präsentiert Photoshop Elements zunächst ausufernde Maße. Nur ein Bruchteil des Motivs erscheint auf einer A4-Seite, der Rest verschwindet hinter den Druckrändern. Sie können die Druckgröße anpassen. Korrigieren Sie die Datei so, dass sie stets mit 15 cm Breite gedruckt oder in einem Layout geladen wird.

2 min Lesezeit

So passen Sie die Druckgröße dauerhaft an

Lesezeit: 2 Minuten
Bilder aus der Digitalkamera
Jedesmal, wenn Sie Bilder aus Ihrer Digitalkamera öffnen, erscheinen sie viel zu groß, zum Beispiel im Druckdialog oder beim Einfügen in ein Word-Dokument.
Zwar lässt sich die Bildgröße im Druckdialog oder in Word anpassen, besser ist es jedoch, wenn Sie die Druckmaße ein für alle mal in Photoshop Elements vorgeben.
Nach Bedarf reduzieren Sie dabei auch gleich die Dateigröße.

Stellen Sie die Druckgröße individuell ein

Jedesmal beim Druck präsentiert Photoshop Elements zunächst ausufernde Maße.
Nur ein Bruchteil des Motivs erscheint auf einer A4-Seite, der Rest verschwindet hinter den Druckrändern.
Sie können die Druckgröße anpassen.
Korrigieren Sie die Datei so, dass sie stets mit 15 cm Breite gedruckt oder in einem Layout geladen wird.
Druckgröße verändern:
Öffnen Sie das Untermenü "Bild", "Skalieren" und klicken Sie auf "Bildgröße".
Sie erkennen, dass die Digitalkamera unbrauchbare Werte in die Datei eingespeichert hat: Die Breite beim Druck beträgt z.B. 115,15 cm.
  1. Um die Druckgröße zu ändern, schalten Sie die Option "Bild neu berechnen mit" ab.
  2. Ins "Breite-"Feld tippen Sie den gewünschten Wert ein: 15 cm. Photoshop Elements ermittelt automatisch eine neue angepasste Höhe von 11,25 cm. Außerdem ändert sich die Auflösung auf rund 552 Pixel/Zoll, aber das spielt hier keine Rolle.
  3. Klicken Sie auf "OK".
Die Darstellung im Programm ändert sich in keiner Weise, die ursprüngliche Qualität bleibt voll erhalten! Wählen Sie jetzt zum Beispiel "Datei", "Drucken" – das Foto erscheint 15 cm breit in der Vorschau.
Ändern Sie auch Druckmaß und Dateigröße
Es gibt noch eine andere Möglichkeit: Senken Sie nicht nur die Druckgröße, sondern specken Sie gleichzeitig auch die Pixelzahl ab.
Das lohnt sich immer dann, wenn sehr große Bilddateien auf einer kleineren Fläche gedruckt werden sollen.
300 Bildpunkte pro Zoll reichen allemal für einen hochwertigen Druck am Tintenstrahldrucker oder beim Druckdienst.
  1. Im Untermenü "Bild", "Skalieren", "Bildgröße" schalten Sie die Option "Bild neu berechnen" ein.
  2. Im Klappmenü danaben verwenden Sie das Verfahren "Bikubisch schärfer".
  3. Als neue Auflösung wählen Sie 300. Im Feld Breite tippen Sie 15 cm ein.
  4. Klicken Sie auf "OK".
Diesmal braucht Photoshop Elements ein wenig Rechenzeit.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: