Computer Praxistipps

So merken Sie sich ein absolut sicheres Passwort

Lesezeit: 2 Minuten In diesem Beitrag zeige ich Ihnen, wie Sie ein persönliches, absolut sicheres Passwort entwickeln und sich dieses auch noch spielend leicht merken.

2 min Lesezeit
So merken Sie sich ein absolut sicheres Passwort

So merken Sie sich ein absolut sicheres Passwort

Lesezeit: 2 Minuten

Mit Passwörtern ist es so eine Sache: auf der einen Seite möchten Sie sich das Passwort möglichst leicht merken, damit Sie es an jedem Rechner mit Internetzugang schnell einsetzen können, um Dienste im Internet zu nutzen.

Auf der anderen Seite empfehlen Sicherheitsexperten aber, dass Passwörter komplexe Gebilde seien sollen, die auf keinen Fall Namen oder auch nur sinnvolle Wörter enthalten sollten, damit Hacker es möglichst schwer haben, einen Zugang zu knacken.

Nicht zuletzt dürfen sich die komplexen Passwörter nicht wiederholen, was es zusätzlich erschwert, Internetdienste leicht zugänglich zu machen.

Erfreulicherweise gibt es aber eine einfache Methode, mit der Sie absolut sichere und für jeden Dienst individuelle Passwörter erstellen.

Drei wichtig Regeln für ein sicheres Passwort

Erstaunlich viele Nutzer verwenden für Internetdienste leichtsinnig einfache Passwörter, wie „Passwort“ oder „123456“.

Auch persönliche Daten, die leicht zu erraten sind, wie das eigene Geburtsdatum oder der Name des Haustiers, sollten als Passwort nicht in Frage kommen, weil Sie Hackern ihre illegale Tätigkeit erleichtern.

Hier sind die Ansprüche, die Sie an jedes sichere Passwort stellen sollten.

  • Ein sicheres Passwort sollte aus mindestens 12 Zeichen bestehen.
  • Das Passwort sollte auf Buchstaben in Groß- und Kleinschreibung, Ziffern und Sonderzeichen bestehen.
  • Für jeden Dienst, den Sie im Internet verwenden, sollten Sie ein eigenes Passwort bestimmen. Wird ein Dienst gehackt, haben die Angreifer nicht gleich Zugriff auf mehrere Konten.

So merken Sie sich ein komplexes Passwort mit einer einfachen Gedankenstütze

Wenn Sie alle Punkte zur Erstellung eines sicheren Passwortes befolgen, die ich Ihnen zuvor zusammengestellt habe, wird das Öffnen von Diensten im Internet schnell zu Gedächtnisakrobatik.

Glücklicherweise gibt es eine einfache Gedächtnisstütze, mit der Sie sich auch die komplizierten Passwörter schnell einprägen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Erstellen Sie einen Satz, den Sie sich leicht merken können. Verwenden Sie beispielsweise „Ich bin 1990 in Düsseldorf zur Schule gegangen!“
  2. Nehmen Sie aus dem Satz, der sich nur für Sie leicht ableiten lässt, jetzt die ersten Zeichen jedes enthaltenen Wortes. Ziffern und Satzzeichen übernehmen Sie komplett. In unserem Beispiel wäre das „Ib1990iDzSg!“. Blitzschnell haben Sie so ein 13-stelliges Passwort entwickelt, dass alle Sicherheitskriterien erfüllt.
  3. Personalisieren Sie Ihr Passwort nun für jeden Dienst, indem Sie die ersten zwei Buchstaben des Dienstes anhängen. Bei Amazon wäre Ihr Passwort also „Ib1990iDzSg!Am“, bei Ebay „Ib1990iDzSg!Eb“. an diesem Passwort werden sich Hacker die Zähne ausbeißen. Dennoch können Sie es sich sehr leicht merken.

Bildnachweise: Kaspars Grinvalds/ stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: