Haus & Garten Praxistipps

So machen Sie Ihren Garten fit für den Frühling

Lesezeit: 2 Minuten Spätestens wenn die ersten wärmenden Sonnenstrahlen den nahenden Frühling ankündigen, sollte jeder Hobbygärtner wieder die Harke und die Schere in die Hand nehmen, um den Garten für die kommende Saison optimal vorzubereiten. Schließlich gilt es, nicht nur die Beete für die neue Aussaat herzurichten. Auch Bäume und Sträucher müssen jetzt gestutzt werden.

2 min Lesezeit
So machen Sie Ihren Garten fit für den Frühling

So machen Sie Ihren Garten fit für den Frühling

Lesezeit: 2 Minuten

Der Winter hat seine Spuren meist recht deutlich im Garten hinterlassen. Welke Blätter, heruntergefallene Äste und das eine oder andere Unkraut haben sich dort angesammelt. Höchste Zeit Beete, Wege und den Rasen davon zu befreien. Die Laubschichten sollten mit einer Harke oder einem Laubbesen entfernt werden. Im besten Fall dann, wenn alles ein wenig abgetrocknet ist. Der Rasen sollte erst dann angepackt werden, wenn er wieder wächst. Er kann dann ebenfalls von abgestorbenen Rasenelementen gereinigt werden.

Unkraut hingegen kann so zeitig, wie nur möglich, entfernt werden. Das Frühjahr sollte stets mit freien Beeten begrüßt werden. Ebenso können Obstbäume im Frühling zurückgeschnitten werden, damit sie im Sommer viele Früchte tragen können. Gleiches gilt für die Hecke. Auch diese sollte von abgestorbenen Pflanzenteilen gesäubert und verschnitten werden.

Beete vorbereiten

Sollen im Garten bereits im frühen Frühling die ersten Samen in die Erde, müssen die Beete dafür vorbereitet werden. Der Boden sollte aufgelockert werden, damit Sauerstoff eindringen kann, der den neuen Pflanzen zugutekommt. Mehrjährige Pflanzen, die auf den Beeten überwintert haben, können abgedeckt und verschnitten werden. Allerdings erst dann, wenn kein Frost mehr droht.

Der Rasen

Damit der Rasen im Frühling wieder neue Kraft erlangen kann und im Sommer in den sattesten Farben erstrahlt, ist es wichtig, diesen zu trimmen und zu vertikutieren. Dieses geschieht ebenfalls im Frühjahr. Beginnt der Rasen wieder zu wachsen, werden zuerst einmal die Rasenkanten getrimmt. So erhält man eine schöne Rasenkante, die optisch ordentlich etwas her macht und zudem das Mähen des Rasens erleichtert.

Das Vertikutieren wird vorgenommen, um Moos und Rasenfilz aus dem Rasen herauszulösen. Er kann so besser atmen und wächst zudem gleich viel besser. Hierfür sollte ein spezieller Vertikutierer und nicht nur eine Harke verwendet werden.

Ist der Garten vorbereitet, kann neue Farbe Einzug halten. Die ersten Frühblüher können gepflanzt werden und im eventuell vorhandenen Frühbeet kann das erste Gemüse herangezogen werden. Und ehe man sich versieht, ist der Frühling vom Sommer abgelöst und der Garten erstrahlt wieder in seiner vollen Pracht.

Bildnachweis: K.-U. Häßler / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: