Praxistipps Reisen

So machen Sie das Wohnmobil-Camping zum aufregenden Erlebnis

Lesezeit: < 1 Minute Es ist eine so schöne Vorstellung: Einsteigen, losfahren und einfach an einem schönen Ort ganz spontan Urlaub machen. Aber woher weiß man eigentlich, wo es gestattet ist mit dem Wohnmobil zu übernachten und wo nicht? Hier ein paar nützliche Tipps zum Wohnmobil-Camping.

< 1 min Lesezeit

So machen Sie das Wohnmobil-Camping zum aufregenden Erlebnis

Lesezeit: < 1 Minute

Wohnmobil-Camping: Was ist erlaubt, was nicht?
Wohnmobil-Camping ist eine tolle Sache, aber Sie sollten sich trotzdem vorher informieren, was Sie dürfen und was nicht. Es ist Ihnen beim Wohnmobil-Camping beispielsweise nicht gestattet, einfach dort zu übernachten, wo Sie es gerade schön finden.

Sie dürfen außerhalb eines Campingplatzes auf einer Raststätte nur für eine einzige Nacht nächtigen. Ansonsten dürfen Sie das Wohnmobil nur stehen lassen, um es instand zu setzen. Andernfalls darf beim Wohnmobil-Camping nur auf einem Campingplatz genächtigt werden.

Was Sie beim Wohnmobil-Camping beachten sollten
Informieren Sie sich, wenn Sie in ein anderes Land fahren schon vorher, ob in diesem Land die gleichen Regelungen für das Wohnmobil-Camping gelten, wie hier in Deutschland. Denn oft weichen die Regelungen in bestimmten Punkten von den unseren ab.

Wenn Sie ein Wohnmobil gemietet haben, stellen Sie sicher, dass dieses Wohnmobil für den Schadensfall auch ausreichend versichert ist, damit Ihr Wohnmobil-Camping nicht zum Höllentrip wird.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: