Naturheilkunde Praxistipps

So können Sie Weitsichtigkeit naturheilkundlich behandeln

Lesezeit: 2 Minuten Weitsichtigkeit (Hyperopie, Hypermetropie) kennzeichnet sich durch unscharfes Sehen bei entspannten Augen. Der Brennpunkt parallel einfallenden Lichtes liegt direkt hinter der Netzhaut. Die Lichtstrahlen müssen sich direkt auf der Netzhaut verbinden. Mit den biochemischen Mineralsalzen nach Dr. med. W. Schüßler kann diese Augenfunktionsstörung gelindert oder gar sehr stark verbessert werden.

2 min Lesezeit
So können Sie Weitsichtigkeit naturheilkundlich behandeln

So können Sie Weitsichtigkeit naturheilkundlich behandeln

Lesezeit: 2 Minuten

Man differenziert zwei Formen der Weitsichtigkeit:

  • Achsenhyperopie: Brechkraft ist normal, jedoch die Augenlänge ist zu gering
  • Brechungshyperopie: zu geringe Brechkraft mit normaler Augenlänge

Das weitsichtige Auge passt sich der Brechkraft des Lichtes jedes Mal an. Dies bezeichnet man in der medizinischen Sprache als Akkommodation. Genau diese Fähigkeit lässt im Alter eines Menschen nach, sodass sich eine Altersweitsichtigkeit einstellt.

Die Hyperopie (Weitsichtigkeit) kann in jugendlichem Alter völlig unbemerkt bleiben, jedoch im Alter zeigt sich diese Augenfunktionsstörung auf jeden Fall.

Es können bei einer Weitsichtigkeit folgende Symptome auftreten:

  • Kopfschmerzen
  • Augenschmerzen und Augenbrennen
  • immer wiederauftretende Bindehautentzündungen
  • schnelle Ermüdung der Augen beim Lesen, Fernsehen oder Bildschirmarbeiten (Computer)

Es haben sich folgende biochemische Mineralsalze in der täglichen Praxis bewährt:

Schüßlersalz Nr. 1 Calcium fluoratum D6: Förderung der Elastizität und Spannkraft des Augennervens und der Augenbänder.

Schüßlersalz Nr. 2 Calcium phosphoricum D6: Lockerung der Muskelverspannung im Nackenbereich und Lösen von Kopfschmerzen durch Weitsichtigkeit.

Schüßlersalz Nr. 3 Ferrum phosphoricum D3: Verbesserung der Durchblutung des Auges und dadurch verbesserte Sauerstoffversorgung.

Schüßlersalz Nr. 5 Kalium phosphoricum D6: Aufbau des geschwächten Energiehaushaltes und verbesserte Ernährung der Nerven des Auges.

Schüßlersalz Nr. 8 Natrium chloratum D6: Reinigung und verbessertes Flüssigkeitsgefüge des Auges.

Schüßlersalz Nr. 11 Silicea D12: Regeneration der Bindehaut und Stabilisierung des Sehnervs, Elastizität der Augenbänder (Festhalteapparat des Auges).

Hinweis:

Eine ständige Kontrolle beim Augenarzt oder beim Augenoptiker Ihrer Wahl, mindestens einmal pro Jahr, sollten Ihre Augen Ihnen wert sein. Einen langfristigen und besseren Erfolg erzielt man jedoch, wenn man die oben genannten Schüßlersalze über einen längeren Zeitraum (ca. zwei Jahre) durchgehend zu sich nimmt.

Von den oben aufgeführten biochemischen Mineralsalzen sollte man dreimal drei Tabletten entweder lutschen oder einmal täglich einen Mineraldrink mit diesen Schüßlersalzen anfertigen. Hierzu nimmt man von jeder Sorte fünf Tabletten und löst diese in ca. 250 ml lauwarmen Wasser (stilles Mineralwasser oder Leitungswasser) auf.

Danach schüttet man die Mixtur in eine 1-Liter-Flasche Wasser und trinkt über den Tag verteilt dieses Augen-Power-Mineralgetränk. Vor dem Trinken bitte die Flasche kräftig schütteln. Diese Mineralien sollte man kurmäßig viermal jährlich für jeweils drei Wochen durchführen.

Bildnachweis: Antonioguillem / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: