Lebensberatung Praxistipps

So können Sie Wartezeiten effektiv nutzen

Lesezeit: < 1 Minute Haben Sie sich schon einmal darüber geärgert, dass Sie im Stau standen und Sie Ihre Zeit sozusagen sinnlos absitzen mussten? In unserem Alltag gibt es einige Situationen, die uns zwingen, zu warten und die wir daher als unnötig empfinden. Doch anstatt zu nörgeln, können wir ebenso versuchen, das Beste daraus zu machen und Wartezeiten effektiv nutzen. Wie das funktioniert, lesen Sie hier.

< 1 min Lesezeit
So können Sie Wartezeiten effektiv nutzen

So können Sie Wartezeiten effektiv nutzen

Lesezeit: < 1 Minute

Wir verbringen unsere Zeit viel mit Warten: im Stau, beim Arzt, während der Auto- bzw. Zugfahrt zur Arbeit oder in der Schlange an der Kasse im Supermarkt. Es gibt viele Situationen, die wir am liebsten vermeiden würden, weil wir das Gefühl haben, unsere Zeit zu verschwenden. Doch da wir diese Ereignisse nicht verändern können, ist es wichtig, zu erkennen, dass die Reaktion auf solche äußeren Umstände in unserer Hand liegen und das Beste aus der Situation zu machen.

Vokabeln anstatt Frust

Viele Menschen sitzen ihre Zeit im Auto bzw. Bus oder in der Bahn schlichtweg ab. Obwohl dies manchmal natürlich durchaus angebracht ist, sollten Sie einmal darüber nachdenken, ein wenig zu variieren. Warum üben Sie nicht dreimal pro Woche die Englischvokabeln, die Sie ohnehin für Ihren Sprachkurs lernen müssen? Dadurch werden Sie effizienter lernen und müssen nicht in Ihrer frei gestaltbaren Zeit zu Hause neue Wörter büffeln. Anstatt Vokabeln können Sie sich natürlich auch andere Wissensgebiete auf der Fahrt aneignen, es gibt viele Audio-CDs zu interessanten Themen.

Mit Kreativität und Organisation Ihre Zeit besser nutzen

Das Gleiche gilt natürlich auch für die Zeit, die Sie im Wartezimmer von Ärzten oder Behörden verbringen. Schreiben Sie Ihre Einkaufs- oder To-Do-Liste, planen Sie Ihre Urlaubstage für nächstes Jahr oder machen Sie sich Notizen zu einem Bericht, den Sie für Ihre Firma schreiben müssen. Wichtig ist es, in diesem Zusammenhang kreativ und organisiert zu sein. Organisiert, weil Sie sich im Vorfeld über eventuelle Wartezeiten klar werden und an alle nötigen Utensilien wie Stift, Block, MP3-Player etc. denken müssen. Und kreativ, weil Sie sich davon verabschieden müssen, das Problem anstelle der Lösung zu sehen. Anstatt also Ihre Energie unnötig zu verschwenden, indem Sie sich über lange Pendlerzeiten aufzuregen, entdecken Sie das Positive darin, etwas für Ihre Allgemeinbildung tun zu können.

Bildnachweis: Robert Kneschke / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: