Gesundheit Praxistipps

So können Sie Rasierschaum selber herstellen

Lesezeit: 2 Minuten Rasierschaum oder Rasiercreme soll die Rasur vereinfachen, die empfindliche Haut schonen und gesund pflegen. Neben herkömmlichen Produkten kann man Rasierschaum selbst herstellen. Rasierschaum soll die beanspruchte Haut beruhigen, kühlen und mit wertvollen Inhaltsstoffen pflegen. Wie Sie Rasierschaum ganz einfach und schnell selbst produzieren, lesen Sie im folgenden Abschnitt.

2 min Lesezeit
So können Sie Rasierschaum selber herstellen

So können Sie Rasierschaum selber herstellen

Lesezeit: 2 Minuten

Die geglättete, geschmeidige Haut sollte nach der Enthaarung entweder mit einer unparfümierten Lotion oder reinem Aloe Vera Gel eingerieben werden. Alternativ kann auch reines Olivenöl auf die Haut aufgetragen werden und danach gut einmassiert werden.

So stellen Sie natürlichen Rasierschaum selbst her:

Welche Zutaten benötigen Sie für die Selbstherstellung?

  • 50 Gramm getrocknete Kamillenblütenblatter
  • Kleingeschnittene Stücke einer Naturseife
  • 250 ml abgekochtes Wasser
  • 1 Teelöffel Manuka Honig
  • 5 Tropfen Pfefferminzöl

Stellen Sie zuerst einen Absud aus den Kamillenblütenblättern her. Lassen Sie die heiße Flüssigkeit einige Minuten abkühlen. Der abgekühlte Blütenabsud muss danach noch einmal erhitzt werden. Nun wird die Seife hinzugegeben, wenn diese geschmolzen ist, Topf vom Feuer nehmen und die Flüssigkeit auf 35 Grad Celsius abkühlen lassen. Jetzt kann der Manuka Honig und das ätherische Öl hinzugegeben werden. Der fertige Rasierschaum kann nun in ein kleines Behältnis umgefüllt werden.

Zur Anwendung: Nach der Rasur sollten Sie Ihre Gesichtshaut sehr gut mit klarem, kaltem Wasser abwaschen und danach entweder ein Feuchtigkeitsspendendes Aftershave-Produkt verwenden oder eine pflegende Gesichtscreme auf die beanspruchte Haut auftragen. Alternativ kann reines Olivenöl oder Aloe Vera Gel verwendet werden. Wichtig ist, dass die Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird.

Alternativen Hausmittel zum Rasierschaum

Duschgel und Babypuder: Mischen Sie Ihrem Lieblingsduschgel naturbelassenes Babypuder unter, und Ihre Gesichtshaut wird durch das Puder beim Rasieren stets gepflegt und beruhigt.

Naturseife: Auch hochwertige Naturseife kann alternativ zum Rasierschaum verwendet werden, die meisten Naturseifen schäumen gut und können daher optimal für die Rasur eingesetzt werden. Je nach Geschmack und Lieblingsduft eignet sich Kokosnuss Seife, Aloe Vera Seife oder Sandelholzseife.

Haarshampoo und Haarspülung: Als pflegender Rasierschaum Ersatz kann neben natürlichem Haarshampoo auch durchaus Haarspülung verwendet werden. Das Haarshampoo kann zur Rasierschaum Anwendung ganz einfach mit ein wenig Wasser aufgefüllt werden und danach gut geschüttelt werden. So entsteht Schaum der auf die Haut aufgetragen wird. Als gute, allerdings nicht schäumende Alternative, kann Haarspülung verwendet werden. Haarspülung sorgt dafür, dass die Haut auch während der Rasur mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt ist.

Bildnachweis: mashiro2004 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...