Computer Praxistipps

So können Sie die sichere Anmeldung bei Windows 10 aktivieren

Lesezeit: 2 Minuten Es gibt bösartige Programme und diese zeigen Ihnen einen täuschend echten Anmeldebildschirm in Windows 10. Geben Sie in diesem dann Ihr Passwort ein, so gelangt dieses in die falschen Hände. Dies können Sie ganz einfach verhindern, indem Sie für die Anmeldung eine Tastenkombination verwenden.

2 min Lesezeit

So können Sie die sichere Anmeldung bei Windows 10 aktivieren

Lesezeit: 2 Minuten

Die sichere Anmeldung macht Ihr Betriebssystem um einiges sicherer und schützt Sie vor Problemen.

Sicher in Windows 10 anmelden

Fahren Sie Ihren Computer hoch, so erscheint nach einer gewissen Zeit der Anmeldebildschirm Ihres Betriebssystems. Sie können direkt Ihr Passwort eingeben und sich anmelden. Die normale Anmeldung mag auf den ersten Blick zwar praktisch erscheinen und Ihnen Zeit sparen – sie birgt jedoch auch große Risiken. Hat sich ein schädliches Programm auf Ihrem Computer eingeschleust und den Anmeldebildschirm manipuliert, so gelangt Ihr Passwort schnell in fremde Hände. Deshalb können Sie sich nie zu 100 Prozent sicher sein, dass Sie den echten Anmeldebildschirm vor sich sehen. Nutzen Sie statt der normalen Anmeldung die sichere Anmeldung, dann können Sie diese Gefahren zuverlässig vermeiden. Ist diese dauerhaft aktiviert, dann müssen Sie jedes Mal vor dem Anmelden die Tastenkombination "Strg + Alt + Entf" drücken.

So aktivieren Sie die sichere Anmeldung dauerhaft

Melden Sie sich normal in Windows 10 an und drücken Sie die Windows-Taste und die Taste R. Es erscheint ein kleines Fenster mit dem Namen "Ausführen". Geben Sie rechts neben "Öffnen" den Befehl "netplwiz" ein und bestätigen Sie Ihre Eingabe anschließend mit "Ok". Es öffnet sich ein Fenster mit den Benutzerkonten von Windows 10. Wählen Sie hier den Tab "Erweitert" aus. Im unteren Bereich des Fensters sehen Sie die sichere Anmeldung. Aktivieren Sie diese, indem Sie bei "Strg + Alt + Entf drücken ist für die Anmeldung erforderlich" einen Haken setzen.

Bestätigen Sie die neue Einstellung mit "Ok" und starten Sie anschließend Ihren Computer neu. Wenn Sie die sichere Art der Anmeldung wieder deaktivieren möchten, dann müssen Sie erneut die Tastenkombination Windows-Taste und R und in das Ausführen-Feld den Befehl "netplwiz" eingeben. Entfernen Sie zur Deaktivieren einfach den Haken und bestätigen Sie die Änderung mit "Ok". Es ist jedoch ratsam, die sichere Anmeldung dauerhaft zu nutzen.

Melden Sie sich stets sicher an

Ist die sichere Anmeldung dauerhaft aktiviert, dann benötigen Sie etwas mehr Zeit für die Anmeldung. Es erscheint nicht mehr Ihr gewohnter Anmeldebildschirm, sondern nur noch die sichere Variante. Oberhalb des Datums steht nun folgendes: "Drücken Sie zum Entsperren Strg + Alt + Entf". Erst wenn Sie die Tastenkombination eingeben erscheint das Feld für die Passworteingabe. Dadurch können Sie in Windows 10 verhindern, dass ein schädliches Programm einen täuschend echten Anmeldebildschirm zeigt und an Ihr Passwort gelangt. Dies erhöht die Sicherheit Ihres Betriebssystems natürlich deutlich.

Dies sollten Sie berücksichtigen

Haben Sie die automatische Anmeldung aktiviert, dann müssen Sie diese Einstellung natürlich zuerst wieder deaktivieren. Ist dies nicht der Fall, ist die sichere Anmeldung via Strg + Alt + Entf wirkungslos und Sie werden weiterhin automatisch in Windows 10 angemeldet. Auch die Deaktivierung Ihres Sperrbildschirms wird nach der Aktivierung der sicheren Anmeldung wirkungslos. Hier macht der Windows-Sperrbildschirm seinem Namen auf jeden Fall alle Ehre und sperrt von sich aus jede weitere Aktion. Nutzen Sie ein Windows-Tablet ohne eine externe Tastatur, dann funktioniert die sichere Anmeldung nicht immer. Testen Sie die Funktion zur Sicherheit erst mit einer externen Tastatur. Erscheint ein Hinweis auf Ihrem Bildschirm, wie Sie den Bildschirm entsperren können, dann funktioniert die sichere Anmeldung auch mit Ihrem Tablet.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: