Gesundheit Praxistipps

So integrieren Sie Sport in Ihren Alltag

Lesezeit: 2 Minuten Job, Familie, Kinder, Freunde, Haushalt: Alles fordert seine Zeit. Wo soll da noch genug davon für Sport und körperliche Betätigung bleiben? Um regelmäßigen Sport in den persönlichen Alltag fest zu integrieren fehlt, neben der Zeit, auch oft die nötige Motivation und Energie. Einige Tipps, Sport-Einheiten regelmäßig und kontinuierlich durchzuführen, finden Sie hier.

2 min Lesezeit
So integrieren Sie Sport in Ihren Alltag

Autor:

So integrieren Sie Sport in Ihren Alltag

Lesezeit: 2 Minuten

Finden Sie Lücken in Ihrem Alltagsplan

Um die richtige Zeit für regelmäßigen Sport ausfindig zu machen, ist es zunächst einmal wichtig, sich einen zeitlichen Überblick über Ihre Woche zu verschaffen. Nehmen Sie sich einen Moment, um eine Art Wochenplan zu erstellen. Berücksichtigen Sie dabei Ihre Arbeitszeiten, andere festgelegte Verpflichtungen, Hobbies und verplante Zeiten.

Machen Sie somit ausfindig, wann Sie ungefähr eine Stunde für Sport entbehren könnten. Hierbei sollten Sie die Tageszeit berücksichtigen, indem Sie ihre „Sportzeit“ nicht allzu spät wählen. Achten Sie außerdem auf andere, körperlich anstrengende Tätigkeiten und vereinbaren Sie dann keine Sportzeiten. Optimal wären zwei bis vier Sporteinheiten pro Woche.

Achten Sie auf mehr Abwechslung

Durch die Abwechslung von Kraftsport und Ausdauersport wird nicht nur der Körper optimal gefordert, sondern auch das Interesse an der Steigerungsfähigkeit aufrechterhalten. Integrieren Sie hierzu die einzelnen Ausdauer- und Kraftsporteinheiten abwechselnd in Ihren Wochenplan.

Auch Abwechslung durch neue Sportarten oder auch die Variation durch neue Strecken etc. hält die sportliche Motivation über einen längeren Zeitraum aufrecht und gibt die Möglichkeit, sich selbst immer wieder neue Leistungsziele zu geben und Sport dauerhaft in den Alltag zu integrieren.

Zusammen ist man stark

Optimal ist es, Sport mit einem Freund/einer Freundin zu beginnen. Die gegenseitige Motivation, aber auch eine gewisse Kontrolle, bietet eine gute Kombination zum regelmäßigen Sport. Allerdings ist es oft schwer, aufgrund von unterschiedlichen Alltags-Plänen, den Sport mit Freunden zu organisieren.

Dennoch kann allein der gegenseitige Austausch, selbst wenn der Sport einmal getrennt ausgeführt wird, sehr ermutigen. Sollte der Sport mit Freunden überhaupt nicht zu organisieren sein, so erzählen Sie möglichst vielen Leuten von Ihrem Vorhaben. Auch hierdurch erfahren Sie eine Art Ansporn und Motivation.

Gönnen Sie sich kleine Belohnungen

Belohnen und verwöhnen Sie sich beispielsweise nach einer gelungenen Sportwoche mit einer Kleinigkeit. Sei es nur ein ausgiebiges Schaumbad, oder eine andere kleine Belohnung. Stellen Sie sich diese selbst in Aussicht und erhöhen Sie dadurch ihre Energie und Ihren Ansporn.

Bildnachweis: Monkey Business / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: