Gesundheit Praxistipps

So gelingt der gemeinsame Urlaub mit Freunden

Lesezeit: 3 Minuten Urlaub mit Freunden? Warum nicht. Freundschaft ist zweifelsohne eines der Dinge, die das Leben so richtig lebenswert machen. Mit Freunden kann man eine Menge erleben – zum Beispiel einen gemeinsamen Urlaub. Doch der sollte gut geplant sein, denn nur, wenn alle Beteiligten den Urlaub wirklich genießen können, wird die freundschaftliche Fernreise zu einem Erlebnis, an das man gerne zurückdenkt. Lesen Sie hier hilfreiche Tipps.

3 min Lesezeit
So gelingt der gemeinsame Urlaub mit Freunden

So gelingt der gemeinsame Urlaub mit Freunden

Lesezeit: 3 Minuten

Es gibt noch nichts Schöneres, als einen erlebnisreichen und abwechslungsreichen Urlaub mit Freunden zu planen. Was viele Planungsbegeisterte aber nicht wissen: Der Urlaubstrip kann schnell zum Horrortrip werden. Vor allem dann, wenn die Vorstellungen von der schönsten Zeit im Jahr allzu weit auseinanderliegen.

Während die einen ausgiebige Wandertouren in der Natur bevorzugen, um sich im Urlaub wohlzufühlen, sehen die anderen genau darin eine Nervenbelastungsprobe der Superlative – sie sehnen sich geradezu nach ausgiebigen Wellnesstagen am Strand.

Aber nicht nur die Vorlieben, wie ein erholsamer Urlaub mit Freunden aussehen könnte, sind es, die zum guten Gelingen der freundschaftlichen Reiselust beitragen.

Urlaub mit Freunden: Er kann auch in die Hose gehen

Während man sich zu Hause nur gelegentlich zu gemeinsamen Unternehmungen oder auch ernsthaften Gesprächen trifft, sitzt man im Urlaub mit Freunden ständig zusammen – mitunter sogar sehr eng. Das kann schnell zu einer freundschaftlichen Belastungsprobe werden.

Sicher, das muss nicht sein. Der Urlaub mit Freunden kann auch zu einer spannenden Erlebnisreise werden, von der alle noch Jahre danach schwärmen. Vielleicht freut man sich bereits auf den nächsten gemeinsamen Urlaub mit Freunden.

Ein gemeinsamer Urlaub mit Freunden kann aber auch viel zerstören, wenn man unter den falschen Voraussetzungen oder gedankenlos zu einem solchen Trip aufbricht.

Urlaub mit Freunden: Zu viel Nähe kann schaden

Damit der gemeinsame Urlaub mit Freunden auch wirklich für alle Parteien erholsam wird, ist es wichtig, dass sich alle im Klaren darüber sind, dass jeder trotz des gemeinsamen Urlaubs eigenständig ist. Schon im Vorfeld werden oftmals nicht nur Vorfreude, sondern auch ein enormer Erwartungsdruck aufgebaut. Der Urlaub mit Freunden soll ja schließlich schön und außergewöhnlich werden.

Aus Untersuchungen weiß man, dass selbst Partnerschaften im Urlaub extrem anfällig für Streit und Stress sind. Es gibt nicht wenig Paare, die sich nach einem gemeinsamen Urlaub trennen. Gleiches gilt für Freunde. Die Beziehung zu Freunden gleicht einer Paarbeziehung – wenn auch auf einer etwas anderen Ebene. Aber auch eine Freundschaft zeichnen Gefühle und Vertrautheit aus.

Bevor man sich also auf einen Urlaub mit Freunden einlässt, sollte man sich fragen, ob ein gemeinsamer Urlaub es wert ist, das eventuelle „Aus“ einer Freundschaft oder auch lang andauernde Unstimmigkeiten zu riskieren.

Ein Urlaub ist immer intensiver als mehr oder weniger häufige Treffen. Im Urlaub mit Freunden rückt man noch näher zusammen. Eigenschaften, die zwar bekannt sind, treten durch die andauernde Nähe vordergründiger zutage. Das kann durchaus positiv sein, aber auch negativ. Macken, die bisher vielleicht unerkannt waren, werden offenbart.

Vielleicht ist ein Freund, den wir als tolerant und rücksichtsvoll erleben, im Urlaub mit Freunden gar nicht mehr der so tolle Typ. Und schon ist die Enttäuschung da. Oder die Freundin, die auf Partys als Stimmungskanone hoch geschätzt wird, entpuppt sich plötzlich als Morgenmuffel. Aber auch die eigene Person kann von den anderen anders wahrgenommen werden – vor allem bei einem Urlaub mit Freunden.

Die Nächte verbringt man zu Hause eher seltener mit Freunden, sodass auch dieser Punkt problematisch werden könnte. Im Urlaub mit Freunden könnten zum Beispiel auch Schlafgewohnheiten oder intimes Geplänkel zu einem nicht zu unterschätzenden Störfaktor werden.

Das sollten Sie klären, damit es im Urlaub mit Freunden keine bösen Überraschungen gibt

Vor einem gemeinsamen Urlaub mit Freunden sollten Sie sich also auf jeden Fall einige Gedanken machen: Möchte ich diese unweigerliche Nähe zulassen? Haben wir die gleichen Vorstellungen von einem erholsamen Urlaub? Bin ich tolerant genug, über die sich im Urlaub eventuell offenbarenden Schwächen meiner Freunde hinwegzusehen?

Besprechen Sie diese Punkte unbedingt auch gemeinsam mit Ihren Freunden, um herauszufinden, welche persönlichen Vorlieben und Reisevorstellungen die Einzelnen haben. Nur so können Unklarheiten in Sachen „Urlaub mit Freunden“ von vornherein beseitigt werden.

Urlaub mit Freunden: Wer macht was?

Je nach Anzahl der Teilnehmer sollte auch eine entsprechend große Unterkunft ausgesucht werden. Paare sollten sich ein Zimmer teilen, so haben diese die Gelegenheit, sich auch mal zurückzuziehen, ohne die anderen zu stören.

Auch alltägliche Verpflichtungen sollten im Vorfeld geklärt werden – vor allem, wenn man verreist und sich selbst verpflegt. Es sollte klargestellt werden, wer welche Aufgaben wann übernimmt. Dann kommt es im Urlaub zu keinen Überraschungen. Meistens sind es nämlich die alltäglichen Kleinigkeiten, die einen Streit eskalieren lassen.

Oberstes Gebot im Urlaub mit Freunden sollte wie auch in der Partnerschaft das „Miteinander reden“ sein. Bereits beim kleinsten Anflug von Ärger sollten die Dinge angesprochen werden. So können sich keine Gefühle aufstauen, die später unweigerlich und wegen Nichtigkeiten zur großen Krise führen.

Toleranz und Kompromissbereitschaft sind die Zauberworte für einen gelungenen Urlaub mit Freunden und das Fortbestehen einer Freundschaft. Wenn Sie mit Ihren Freunde gemeinsam all diese Dinge im Vorfeld abgeklärt haben, dann steht einem gemeinsamen Urlaub mit Freunden, an den sich alle gerne zurückerinnern, sicher nichts mehr im Wege.

Bildnachweis: shock / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: