Essen & Trinken Praxistipps

So gelingen vegane Torten

Lesezeit: 2 Minuten Torten backen ohne Butter, Milch und Ei? Geht nicht? Geht doch! Probieren Sie doch einmal die köstliche Birnentorte aus Skandinavien und die Obsttorte. Sie werden Ihnen garantiert auch als Nicht-Veganer schmecken.

2 min Lesezeit
So gelingen vegane Torten

So gelingen vegane Torten

Lesezeit: 2 Minuten

Lakto-Vegetarier, Veganer und Menschen mit einer Ei-Allergie werden auf der Suche nach Tortenrezepten nur selten fündig, aber man kann Torten tatsächlich ohne Ei und ohne Milch zubereiten. Folgende Rezepte, eine Birnentorte und eine Obsttorte werden butter-, milch- und efrei zubereitet. Zutaten, die im Supermarkt nicht erhältlich sind, finden Sie in Bio-Supermärkten und Reformhäusern.

Birnentorte

Dafür benötigen Sie:

  • 200 Gramm Weizenmehl
  • 100 Gramm Pflanzenmargarine
  • 1 Prise Meersalz
  • 80 Gramm Rohzucker
  • 100 ml kaltes Wasser
  • 6 große Birnen
  • 200 g veganer Mascarpone

Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde eindrücken und Margarine, Zucker und Wasser hinein geben. Mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. Bei Bedarf mehr Mehl zugeben. Den Teig zu einem Rechteck formen, in Frischhaltefolie oder Backpapier wickeln und zwei Stunden kalt stellen.

Wenn der Teig kalt ist, zunächst den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Dann den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen, in die Tortenform drücken und bei 180 Grad in 15 bis 20 Minuten goldbraun backen. Nach dem Abkühlen den Mascarpone auf dem Boden verteilen.

Jetzt die Birnen schälen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen, quer in dünne Scheiben schneiden und gefächert auf dem Tortenboden verteilen. Butterflöckchen darüber verteilen und mit Zucker bestreuen. Bei 180 Grad auf mittlerer Schiene 20-25 Minuten backen.

Obsttorte

Dafür benötigen Sie:

  • 2 eifreie Bisquitboden aus dem Bio-Markt
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 150 Gramm Zucker
  • 1 Prise Meersalz
  • 500 ml Sojamilch
  • 250 Gramm Pflanzenmargarine
  • 250 Gramm Puderzucker
  • Saft von zwei Zitronen
  • 500 Gramm Erdbeeren oder Himbeeren oder andere Früchte nach Wunsch

Zubereitung

Zunächst wird die Buttercreme zubereitet. Dazu den Pudding wie auf der Packung angegeben in der Sojamilch kochen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Alternativ kann man natürlich im Bio-Markt auch fertigen Sojapudding kaufen. Dann die Pflanzenmargarine schaumig schlagen und den Pudding löffelweise unterschlagen. Hier ist Geduld gefragt – den nächsten Löffel erst zugeben, wenn der vorhergehende richtig untergemischt ist. Wichtig ist auch, dass Pudding und Margarine die gleiche Temperatur haben, damit die Masse nicht flockig wird.

Die Buttercreme beiseite stellen und jetzt die beiden Tortenböden in zwei Lagen schneiden, so dass man insgesamt vier Lagen zur Verfügung hat. Die Schichten mit Buttercreme füllen, das Obst darauf verteilen, mit einer Lage Tortenboden abdecken, die nächste Schicht füllen und so
weiter. Die oberste Schicht wird nur der Puderzuckerglasur bestrichen. Dazu den gesiebten Puderzucker mit dem Wasser und dem Zitronensaft verrühren und die Torte damit glasieren.

Bildnachweis: rainbow33 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: