Essen & Trinken Praxistipps

So gelingen perfekte Crêpes

Lesezeit: < 1 Minute Ein großer Vorteil von Crêpes ist es, dass sie sehr einfach zuzubereiten sind. Während man bei manchen Desserts viel Zeit beansprucht und es viele unterschiedliche Details zu beachten gibt, ist die Zubereitung von Crêpes ein Kinderspiel. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

< 1 min Lesezeit
So gelingen perfekte Crêpes

So gelingen perfekte Crêpes

Lesezeit: < 1 Minute

Die Füllungen von Crêpes-Rezept

Es eignen sich im Grunde genommen alle gängigen Marmeladensorten. Die beliebtesten Klassiker sind Honig und Nutella. Aber auch ausgefallenere Zutaten, wie Hüttenkäse oder diverse Kräuteraufstriche, sind inzwischen als Füllung üblich. Sehr lecker ist außerdem die Verwendung von Apfelmus und Fruchtkompott.

Das brauchen Sie für Crêpes

  • 1,5 Liter Milch
  • 4 Eier
  • 14 Esslöffel Mehl
  • 4 Esslöffel Zucker
  • 2 Prisen Salz
  • Butter oder Margarine

So gelingen Ihnen die besten Crêpes

  1. Eier und Milch miteinander vermengen, etwas schlagen und Salz hinzufügen.
  2. Mehl und Zucker nach und nach hinzugeben.
  3. Pfanne erhitzen, etwas Bratfett hinzugeben (mittlere Stufe).
  4. Den fertig gerührten Teig anschließend so in die Pfanne geben, dass der Boden der Pfanne dünn und gleichmäßig bedeckt ist.
  5. Crêpes wenden und beidseits goldbraun backen.

Tipp

Fürs Backen der Crêpes verwenden Sie spezielles Crêpes-Zubehör oder Sie benutzen eine gut beschichtete Pfanne. Eine weitere Alternative ist,  ein wenig Sonnenblumenöl in den Teig zu geben. Achten Sie ebenfalls darauf, bei jedem Schuss Teig, etwas Butter oder Margarine in die Pfanne zu geben.

Bildnachweis: Liv Friis-larsen / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: