Lebensberatung Praxistipps

So geht’s stressfrei in den Urlaub

Lesezeit: 2 Minuten Der Urlaub ist die Zeit im Jahr, in welcher Sie allen Kummer und alle Sorgen vergessen und einfach nur entspannen sollten. Das ist oftmals aber leichter gesagt als getan. Schon die Urlaubsbuchung kann sich als schwierig erweisen, dann wissen Sie nicht, was Sie packen sollen? All diese Dinge lassen sich zum Glück vermeiden.

2 min Lesezeit
So geht's stressfrei in den Urlaub

So geht’s stressfrei in den Urlaub

Lesezeit: 2 Minuten

1. Hinterlassen Sie keine Arbeiten

Bevor Sie in den Urlaub fliegen sollten alle Punkte auf ihrer To-Do Liste abgehakt sein. So können Sie Ihren Urlaub auch in vollen Zügen genießen. Wartende Aufgaben zu Hause tragen sicher nicht zur Entspannung bei. Ihre Liste ordnen sie am einfachsten nach Priorität. Erledigen Sie das Wichtigste zuerst, damit Sie zum Ende hin nicht unnötig unter Zeitdruck stehen.

2. Buchen Sie frühzeitig

Eine frühe Buchung gibt ihnen nicht nur mehr Zeit den Urlaub zu planen, sondern kann auch kostensparend sein. Frühbucherrabatte gibt es meistens bis zu 6 Monate vor dem geplanten Reisetermin. Zwar sind Last-Minute Angebote meist noch günstiger, jedoch ist die Auswahl oft eingeschränkt und ihnen fehlt die nötige Zeit Zuhause alles zu organisieren.

3. Buchen Sie nicht blind

Informieren Sie sich auf einem der zahlreichen Bewertungsportale für Hotels genau über die Angebote, um nicht in Touristenfallen zu geraten. Beachten Sie die Bewertungen ihres Wunschhotels und informieren Sie sich im gleichen Zug über das Erholungsangebot an Ihrem Reiseziel.

4. Nicht überplanen

Versuchen Sie nicht zu viele Aktivitäten für Ihren Urlaub zu planen. An erster Stelle dient dieser der Erholung. Die meisten Menschen benötigen am Tag eine oder zwei geplante Aktivitäten um sich nicht zu langweilen, dabei sollte es aber auch bleiben. Wenn Sie Ihren Urlaubsplan voller gestalten als Ihre Arbeitswoche Zuhause wird dies kaum erholend wirken.

5. Kinderbetreuung

Wenn Sie mit Kindern reisen, achten Sie am besten genau auf die Kinderbetreuungsangebote im Hotel und deren Bewertungen. Wenn die Kinder sich im Urlaub nicht wohlfühlen werden die Tage der Erholung schnell zum stressigen Albtraum. Dies ist eine zusätzliche Recherche in jedem Fall wert.

6. Telefonieren

Verzichten Sie im Urlaub auf das Telefon. Sorgen Sie vor Urlaubsbeginn dafür, dass man Sie für die gewünschte Zeit entbehren kann. Arbeiten Sie Ihre Aushilfe ein, hinterlassen Sie Telefonnachrichten und teilen Sie Ihren Ansprechpartnern mit, dass Sie für eine gewisse Zeit im Urlaub sind. Der Urlaub ist die Zeit in welcher Sie nicht immer erreichbar sein müssen. Das Gleiche gilt für soziale Netzwerke. Lassen Sie dramatische Lästereien hinter sich und konzentrieren Sie sich lieber einmal ganz auf sich selbst.

7. Zusatztage

Nehmen Sie sich sowohl vor als auch nach dem Urlaub ein paar Tage frei, damit Ihr Urlaub nicht zum Stresserlebnis wird. 2 Tage vorher und nachher sollten ausreichen, damit Sie sich auch Zuhause einmal ganz um sich kümmern können. Ebenso wichtig sind diese Tage, damit Sie Ihren Heimatrhythmus zurückgewinnen.

Bildnachweis: opolja / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: