Lebensberatung Praxistipps

So führen Sie erfolgreich Ihre Zwiegespräche: 6 Regeln

Lesezeit: < 1 Minute Die gute Beziehung zu Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner und zu anderen Ihnen nahe stehenden Personen ist das Fundament für Ihr Lebensglück. Doch auf Dauer geht das Gute an einer anfangs so glücklichen Beziehung verloren. Durch Zwiegespräche können Sie Ihre Beziehung dauerhaft beleben und bereichern.

< 1 min Lesezeit

So führen Sie erfolgreich Ihre Zwiegespräche: 6 Regeln

Lesezeit: < 1 Minute

1. Verabreden Sie einen festen Termin
Vereinbaren Sie pro Woche einen Termin, an dem Sie ungestört 90 Minuten lang miteinander sprechen können. Verabreden Sie gleich einen Ersatztermin, für den Fall, dass der erste Termin einmal kurzfristig ausfallen muss. Denn die Regelmäßigkeit der Gespräche ist für den Erfolg unabdingbar.

2. Beginnen und beenden Sie das Gespräch pünktlich

3. Setzen Sie sich einander gegenüber
So hören und sehen Sie, was die/der andere Ihnen mitteilt. 4. Wechseln Sie sich pünktlich ab
Stellen Sie eine Uhr in ihr Blickfeld: Die erste Viertelstunde spricht der eine, dann 15 Minuten der andere, usw. Der jeweilige Zuhörer unterbricht den Sprecher nicht, stellt keine Fragen und akzeptiert auch Schweigen.

5. Bleiben Sie immer bei dem einzigen Thema: dem eigenen Erleben
Im Zwiegespräch geht es nur um das eine Thema: "Was bewegt mich derzeit am meisten?" Das kann auch etwas sein, mit dem der/die andere direkt nichts zu tun hat. Bleiben Sie jedoch bei sich selbst, malen Sie ein Selbstporträt. Wenn Sie über die/den andere/n sprechen, drücken Sie nur Ihre Empfindungen hinsichtlich des/ der Partners/in aus. Sie bewerten und befragen sie/ihn dabei nicht.

6.Verwenden Sie eine möglichst bildhafte Sprache
Vermitteln Sie Ihre Empfindungen und Aussagen durch möglichst konkrete Bilder. Wenn Sie sagen: "Ich finde dich sehr ausgeglichen", beschreiben Sie nur das Ergebnis eines Erlebnisses. Die andere Person entwickelt zu so einer allgemeinen Aussage wahrscheinlich ganz andere Vorstellungen als Sie. Beschreiben Sie stattdessen die konkrete Szene, die diesen Eindruck bei Ihnen hervorgerufen hat: "Ich hatte gestern das Gefühl, dass dich der plötzliche Besuch und zwischendurch die beiden Anrufe überhaupt nicht aus der Ruhe gebracht haben. Du erscheinst mir ganz entspannt." So verstehen Sie beide, wovon wirklich die Rede ist.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: