Haus & Garten Praxistipps

So finden Sie die passende Baufinanzierung

Welche Möglichkeit die richtige ist, hängt von individuellen Faktoren wie persönliche Zeitplanung, finanziellen Voraussetzungen und Bauvorhaben ab. Damit das Eigenheim zu möglichst günstigen Konditionen finanziert werden kann, sollte die Planung frühzeitig erfolgen.

So finden Sie die passende Baufinanzierung

So finden Sie die passende Baufinanzierung

Die richtige Baufinanzierung zu finden, stellt viele zukünftige Eigenheimbesitzer vor ein Rätsel. Zu groß ist das Angebot von verschiedenen Optionen auf dem Markt. Eine Frage, die dann wahrscheinlich aufkommt: Welche Baufinanzierung passt zu mir und meinem Projekt? Zum Glück gibt es verschiedene Optionen, den Traum vom Eigenheim zu realisieren und zu finanzieren.

Annuitätendarlehen

Durch diese Methode wird am häufigsten die eigene Immobilie finanziert. Eine Bank gewährt das Darlehen, welches in festgelegten monatlichen Raten abbezahlt wird. Die Jahresrate (Annuität) an Zinsen und Tilgung wird durch 12 Kalendermonate geteilt, wobei die Höhe dieser Raten über die gesamte Laufzeit also konstant bleibt. Empfehlenswert ist hier ein ausreichend hohes Eigenkapital, damit die Höhe des Darlehens geringer ausfällt und weniger Geld für Zinsen aufgebracht werden muss. Je geringer das eigene Vermögen ist, desto höher setzt die Bank in der Regel die Zinsen an. Ein Pluspunkt ist hier die Zinssicherheit, da die Zinsen über die gesamte Laufzeit unverändert bleiben. Allerdings bietet diese Option wenig Flexibilität, außer das Annuitätendarlehen wird auf unterschiedliche Laufzeiten angelegt.

Vollfinanzierung

Konnte kaum bis kein Eigenkapital angespart werden, kann eine Vollfinanzierung die passende Baufinanzierung sein. Bei dieser Option sollte der Darlehensnehmer allerdings über ein überdurchschnittlich hohes Einkommen verfügen, da der Kreditgeber das fehlende Eigenkapital und auch die Baunebenkosten mitfinanziert. Das spiegelt sich jedoch in hohen Zinsen wider. 

Bausparvertrag

Der Bausparvertrag ist ein beliebtes Mittel zur Baufinanzierung. Er ermöglicht eine frühzeitige Anlage von Eigenkapital. Damit das Eigenkapital möglichst hoch ausfällt, empfiehlt sich der Abschluss eines Bausparvertrags bereits in jungen Jahren. Ein Vorteil des Bausparvertrags ist die steuerliche Förderung des Staats, da in das Finanzprodukt die Arbeitnehmersparzulage und die Wohnungsbauprämie einfließen können. Bei den Tarifen von Bausparverträgen gibt es beträchtliche Unterschiede, weshalb ein umfassender Vergleich ein Muss ist.

KfW-Förderung

Besonders wertvoll kann für die Baufinanzierung die Unterstützung von einem Kredit der KfW-Bank sein. Diese gewährt durch verschiedene Programme unter Einhaltung bestimmter Konditionen Zuschüsse. Projekte für einen altersgerechten Umbau, ein energieeffizientes Gebäude und die Nutzung von erneuerbaren Energien durch Solarstromspeicher und Fotovoltaikanlagen werden beispielsweise von der KfW-Bank durch Zuschüsse gefördert. Bevor mit Neubau oder Sanierung begonnen wird, sollte unbedingt vorher erst der Antrag auf Förderung bei der KfW gestellt werden. 

Die Kombi macht’s

Sollte nicht sofort die passende Option gefunden werden, könnte eine Kombination aus verschiedenen Möglichkeiten die Lösung sein. Beispielsweise kann ein Kombi-Kredit der ideale Mittelweg sein. Dabei wird dem Kreditnehmer ein Sofortdarlehen und ein Bausparvertrag über die gesamte Laufzeit gewährt. Besonders attraktiv ist diese Methode, wenn es sich um kurzfristige Entscheidung der Baufinanzierung handelt. 

Sollte eine Förderung durch Zuschüsse in Betracht kommen, ist eine Fusion zwischen KfW-Bank und weiteren Optionen wie Eigenkapital und Annuitätendarlehen möglicherweise die richtige Wahl. Welche Art der Baufinanzierung oder eventuell sogar eine Kombination aus mehreren Möglichkeiten die Richtige ist, lässt sich nach Beurteilung der eigenen finanziellen Situation und der persönlichen Zukunftsplanung am besten erschließen und sollte im Vorfeld gut überlegt sein. Kommt der Wunsch nach einem Eigenheim bereits in einem jungen Alter auf, so ist ein Bausparvertrag empfehlenswert. Er ermöglicht eine frühe Anlage von Eigenkapital. Ist der Traum von den eigenen vier Wänden eher kurzfristig entstanden, könnte eine Vollfinanzierung oder ein Kombi-Kredit infrage kommen. In allen Fällen sollte geschaut werden, ob die Möglichkeit auf Förderung von der KfW-Bank besteht.

Bildnachweis: Konstantin Yuganov / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: