Praxistipps

So finden Sie den richtigen Wanderschuh

Lesezeit: 2 Minuten Sie wandern in Turn- oder normalen Straßenschuhen? Lassen Sie diese Schuhe im Schrank. Um Ihre Füße zu schonen und sich vor Verletzungen zu schützen, kaufen Sie sich Wanderschuhe für Ihre Touren. Um Ihnen die Entscheidung leichter zu machen, gebe ich Ihnen einige Hinweise, wie Sie den richtigen Wanderschuh finden.

2 min Lesezeit
So finden Sie den richtigen Wanderschuh

So finden Sie den richtigen Wanderschuh

Lesezeit: 2 Minuten

Warum sollte ich beim Wandern einen Wanderschuh tragen?

Solange Sie auf asphaltierten Straßen wandern, können Sie gern in Turnschuhen gehen. Aber spätestens, wenn Sie durch einen Wald wandern – über Wiesen, enge Pfade, über spitze Steine, Wurzeln, Klettersteige und Gletscher – lauern unendlich viele Gefahren (umknicken, ausrutschen, schliddern etc.). Ein Wanderschuh bietet Ihnen durch das ausgeprägte Profil der Sohlen, den Knöchelschutz und die hohen Zehenkappen absolute Trittsicherheit sowie Schutz für Ihre Zehen.

Wo wird der Wanderschuh eingesetzt?

Bevor Sie jetzt ins nächste Fachgeschäft rennen, überlegen Sie zuerst, wo der Wanderschuh eingesetzt wird. Wandern Sie auf Waldwegen? Dann genügt ein Multifunktionsschuh. Wandern Sie im Mittelgebirge? Dafür brauchen Sie unbedingt einen stabilen knöchelhohen Wanderschuh mit grobem Profil. Wandern Sie im Gebirge und auf Gletschern? Für dieses Gelände benötigen Sie auf jeden Fall Bergstiefel.

Darauf sollten Sie beim Kauf eines Wanderschuhs unbedingt achten

Die Oberfläche des Schuhs muss eng am Fußrücken anliegen, aber er sollte auf keinen Fall drücken. Achten Sie darauf, dass Sie genügend Platz für Ihre Zehen haben. Ihre Zehen dürfen weder vorn noch oben anstoßen. Trotzdem sollten Sie mit dem Schuh noch gut abrollen können. Für die Sohle gilt: je härter das Gelände desto härter die Sohle. Außerdem muss Ihr Wanderschuh wasserdicht und atmungsaktiv sein, damit Ihre Füße während der Tour trocken bleiben.

Wanderschuh aus Leder oder mit Gore-Tex?

Ob Sie einen Wanderschuh aus Leder oder mit Gore-Tex bevorzugen ist letztendlich Ihre Entscheidung, aber eines sollten Sie bedenken. Ein reiner Lederschuh saugt sich bei Regen oder extrem nassem Untergrund voll. Der Schuh wird schwer und die Trocknungszeit ist lange. Schuhe mit Gore-Tex sind leichter und absolut wasserdicht. Auch die Trocknungszeit ist wesentlich kürzer als bei einem Lederschuh.

Erst Probetragen, dann kaufen!

Sie haben sich einen Wanderschuh ausgesucht? Bevor Sie gleich zur Kasse rennen, sollten Sie den Schuh 15 Minuten Probe tragen. In den Outdoor-Fachgeschäften haben Sie Gelegenheit, auf unebenen Wegen Ihren Schuh praxisnah auszutesten. Nutzen Sie diese Möglichkeit!

Meine Empfehlung: Ich bevorzuge Wanderschuhe von der Firma Hanwag (Gore-Tex, Obermaterial Leder). Mein knöchelhoher Schuh verfügt über ein Schnellschnürsystem und eine hochgezogene Zehenkappe sowie eine gedämpfte harte Sohle mit grobem Profil.

Das bietet meinen Füßen besten Halt bei Wandertouren im Voralpenland und im Mittelgebirge sowie bei Wandertouren mit ständig wechselnden Untergründen. Und selbst wenn ich durch tiefe Pfützen laufen muss, bleiben meine Füße durch die Gore-Tex Membran absolut trocken.

Bildnachweis: Thomas Söllner / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: