Praxistipps

So ermitteln Sie beim Kauf des Treppenlifts die Preise

Der Treppenlift stellt für Menschen mit eingeschränkter Mobilität eine große Hilfe dar, doch macht er eine erhebliche Ausgabe erforderlich. Aus diesem Grund ist es wichtig, vor dem Kauf des Treppenlifts die Preise zu vergleichen, um ein günstiges Modell auszuwählen.

So ermitteln Sie beim Kauf des Treppenlifts die Preise

Viele Menschen, die sich für eine Hilfe beim Treppensteigen interessieren, möchten zunächst wissen, wie hoch der Preis für den Treppenlift ist. Nur so können sie abschätzen, ob diese Investition im Bereich ihrer Möglichkeiten liegt.

Beispiele für die Preise beim Treppenlift

Wenn Sie sich vor dem Einbau des Treppenlifts über die Preise informieren möchten, werden Sie feststellen, dass es dabei sehr große Unterschiede gibt. Die Kosten hängen von den baulichen Gegebenheiten und von Ihren persönlichen Anforderungen ab. Um dennoch einen besseren Überblick zu gewinnen, können Sie hier anhand von zwei Beispielen die Preise für die Treppenlifte kennenlernen.

Eine der einfachsten Ausführungen des Treppenlifts ist der Sitzlift für eine gerade Treppe. Daher ist dies auch eines der kostengünstigsten Beispiele für den Treppenlift. Wenn Sie ein derartiges Modell benötigen, liegen die Preise für die jeweils einfachste Ausführung je nach Hersteller in der Regel knapp unter 5.000 Euro. Wenn Sie sich für ein gebrauchtes Modell entscheiden, müssen Sie etwa 4.000 Euro bezahlen.

Deutlich aufwendiger als ein Sitzlift ist ein Plattformlift für Rollstuhlfahrer. Wenn Sie diesen auf einer Treppe mit Kurven installieren, liegen die Preise für die Treppenlifte in der Größenordnung von etwa 10.000 Euro.

Diese Faktoren bestimmen bei den Treppenliften den Preis

Wie diese beiden Beispiele gezeigt haben, können sich bei Treppenliften die Preise stark unterscheiden, je nachdem, für welche Aufgaben Sie ihn benötigen. Daher ist es sinnvoll, zu überlegen, welche Faktoren bei einem Treppenlift den Preis beeinflussen.

Einer der wichtigsten Punkte ist hierbei sicherlich die Bauart. Der Sitzlift ist deutlich günstiger als der Plattformlift. Die teuerste Variante ist in der Regel der Senkrechtlift. Darüber hinaus spielt es eine wichtige Rolle, ob dieses Hilfsmittel für eine gerade oder kurvige Treppe vorgesehen ist und welche Strecke es bewältigen muss.

Weitere Faktoren, die bei einem Treppenlift die Preise beeinflussen, sind Aspekte wie die Motorleistung und die Sicherheitsausstattung. Je höher in diesen Bereichen Ihre Ansprüche sind, desto teurer wird die Hilfe beim Treppensteigen. Schließlich macht es noch einen kleinen Unterschied, ob Sie den Lift für den Innen- oder Außenbereich benötigen.

Durch individuelle Angebote für Treppenlifte die Preise ermitteln

Wie die obigen Ausführungen gezeigt haben, gibt es viele verschiedene Faktoren, die bei einem Treppenlift die Preise beeinflussen. Eine genaue Auskunft kann daher nur ein konkretes Angebot eines Fachhändlers geben.

Daher ist es empfehlenswert, sich genau zu überlegen, welche Anforderungen Sie an den Lift stellen. Mit diesen Informationen können Sie bei den verschiedenen Anbietern in unverbindlichen Beratungsgesprächen um ein Angebot bitten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: