Computer Praxistipps

So erleichtern Sie sich das Vorbelegen von Tabellenelementen in VB

Lesezeit: < 1 Minute So oft sind es die kleinen Tricks, die einem die Arbeit erleichtern. Hier ein kleiner zeitsparender Trick für das Vorbelegen von Tabellen in der Programmiersprache Visual Basic durch geschickten Einsatz der Eigenheiten des VB-Editors.

< 1 min Lesezeit

So erleichtern Sie sich das Vorbelegen von Tabellenelementen in VB

Lesezeit: < 1 Minute

Ich brauche also mehrere Tabellenfelder, die sich im Index unterscheiden, um Startwerte vorzugeben. Nehme ich die Anweisung und lasse den Index leer, bekomme ich eine nervende Fehlermeldung. Diesen Text kann ich also nicht in die Zwischenablage einfügen und von dort z. B. 5 Mal einfügen ohne 5 Mal die Fehlermeldung wegzuklicken:

Tabellenname() = „“

Ich hätte das nicht erwähnt, wenn es nicht eine einfache Lösung dafür gäbe. Ich nehme also diese Zeile in die Zwischenablage.

Tabellenname(0) = „“

Der Index 0 ist dabei mit Absicht eingefügt, denn ihn muss man nicht löschen. Er löscht sich selbst, wenn man den gewünschten Index hinter der 0 eintippt.

Es steht also da:

Tabellenname(0) = „“

Ich mache daraus:

Tabellenname(01) = „“

Und Basic verbessert mich, sobald ich die Zeile verlasse zu:

Tabellenname(1) = „“

Das Vorbelegen von Tabellenelementen in VB erleichtern

Also nach mal im Ganzen:

Es steht da:

Tabellenname(0) = „“
Tabellenname(0) = „“
Tabellenname(0) = „“
Tabellenname(0) = „“
Tabellenname(0) = „“

Ich mache daraus:

Tabellenname(01) = „“
Tabellenname(02) = „“
Tabellenname(03) = „“
Tabellenname(04) = „“
Tabellenname(05) = „“

(Dies ist nie so zu sehen, da die Korrektur sofort erfolgt, wenn ich eine Zeile verlassen habe. Der Übersicht halber habe ich es aber so dargestellt.)

Und Basic macht daraus:

Tabellenname(1) = „“
Tabellenname(2) = „“
Tabellenname(3) = „“
Tabellenname(4) = „“
Tabellenname(5) = „“

Jetzt noch den Text zwischen die Gänsefüßchen eingeben und ich bin fertig:

Tabellenname(1) = „Ich“
Tabellenname(2) = „liebe“
Tabellenname(3) = „solche“
Tabellenname(4) = „pfiffigen“
Tabellenname(5) = „Tricks“

Dieser kleine Trick hat mir schon viel Zeit gespart und ich hoffe, Sie können auch davon profitieren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: