Hobby & Freizeit Praxistipps

So erfinden Sie einfache Quizfragen für Kindergartenkinder

Lesezeit: 2 Minuten Kinder lieben es, Quizfragen zu lösen. Schon Kindergartenkinder strengen gern ihre Köpfe an und stöbern darin nach Antworten. Da der Wissensstand bei Kindergartenkindern sehr unterschiedlich ist, gebe ich Ihnen Tipps, auf welche Art Sie die Quizfragen formulieren können, damit Kinder von 3 bis 6 Jahren Spaß daran haben.

2 min Lesezeit
So erfinden Sie einfache Quizfragen für Kindergartenkinder

So erfinden Sie einfache Quizfragen für Kindergartenkinder

Lesezeit: 2 Minuten

Quizfragen finden für Kindergartenkinder

Kindergartenkind – diese Bezeichnung umfasst Kinder von 3 bis 6 Jahren. Sie können sich vorstellen, innerhalb dieser drei Jahre klaffen Welten. Ein 3-jähriger ist dabei, seine Umgebung in Worte zu fassen und mit immer genaueren Begriffen zu benennen. Manche 6-jährige dagegen, beginnen schon zu lesen und haben damit Zugang zu einer Vielzahl an Informationen.

Spaß, Phantasie und Wissen verknüpfen

Kleinere Kindergartenkinder leben in einer anderen Wirklichkeit als größere Kinder und Erwachsene. Deshalb würde ich bei kleinen Kindern auch Antworten gelten lassen, die aus dem Phantasiereich stammen. Erkennen Sie die Antwort an und weisen, darauf hin, dass das Phantasietier große Ähnlichkeit mit dem Lösungs-Tier hat. So hat das Kind Spaß gehabt, seiner Phantasie freien Lauf gelassen und noch klassisches Wissen dazugelernt.

So formulieren Sie die Rätselfragen für Kindergartenkinder

Es gibt einen einfachen Kniff, wie Sie Quizfragen formulieren können, so dass Sie vorhandenes Wissen aus 3 bis 6-jährigen herauskitzeln können: Stellen Sie Fragen, die auf den Begriff hinweisen. Beginnen Sie mit allgemeinen Fragen und werden immer spezieller.

Welches Tier

  • krabbelt,
  • kann an der Wand und Decke laufen,
  • hat 8 Beine,
  • bringt manche Menschen zum Kreischen?

Eine richtige Antwort wäre: Spinne.

Ebenso würde ich gelten lassen, wenn ein Kind behauptet, so sieht ein winzig kleines Märchenwesen aus oder ein „Lulipomp“, also etwas, das das Kind sich ausgedacht hat. Sie geben in diesem Fall den Hinweis: „Ich kenne Lulipomps nicht. Sicher hast du recht mit der Antwort. Interessant finde ich aber: sie scheinen auszusehen wie Spinnen.“

Aus diesen Bereichen können die Quizfragen kommen

Orte

In welchem Land …

  • ist es warm?  (Frage nach Wetter oder Klima)
  • sagt man Buongiorno? (Frage nach Sprache)
  • wurde die Pizza erfunden? (Frage nach Spezialitäten)

Antwort: Italien

Wo kannst du die folgenden Dinge kaufen?

  • Brot, Semmel, Brezel, Kuchen (Bäckerei oder Konditorei)
  • Waschmittel, Duschgel, Haarbürste (Drogerie oder Supermarkt)
  • Schrauben, Holz, Hammer, Tapete (Baumarkt)

Was ist das für ein Ort?

  • Es gibt Wasser.
  • Es gibt eine Wiese.
  • Dort gibt es hat Umkleidekabinen.
  • Du kannst am Kiosk ein Eis kaufen

Antwort: Freibad

Berufe

In diesem Beruf

  • Wird man schmutzig,
  • muss man Treppen steigen,
  • hat man eine Bürste dabei an einem langen Draht.

Antwort: Kaminkehrer

In diesem Beruf

  • Hat man eine Uniform an,
  • sorgt man dafür, dass Regeln eingehalten werden,
  • wird man gerufen, wenn ein Unfall passiert ist oder Einbrecher im Haus waren.

Antwort: Polizist

In diesem Beruf

  • Hat man meist weiße Kleidung an,
  • hilft man den Menschen, wenn sie krank sind,
  • hat man ein Stethoskop, um den Herzschlag zu hören.

Antwort: Arzt

Quizfragen, bei denen mehrere Antworten möglich sind

Bei dieser Art zu fragen, ist es bei kleineren Kindern ein Erfolg, wenn 1 passende Antwort kommt. Auch größeren Kindern können Sie diese Art Frage stellen, dann jedoch mit dem Zusatz: „Nenne mir möglichst schnell fünf Dinge, die …“

  • Was ist rund und du kannst es essen?
    Mögliche Antworten: Apfel, Mandarine, Tomate, aber auch Wurstscheibe oder Praline.
  • Welche Tiere haben Fell?
    Hund, Katze, Maus, Tiger, Fledermaus
  • Was ziehe ich im Winter an?
    Strumpfhose, Mütze, Handschuhe, Schneehose, Stiefel

Variante: die Kinder erfinden selber Rätselfragen

Ob auf einer Autofahrt, im Kindergarten-Stuhlkreis oder beim Kindergeburtstag. Lassen Sie die Kinder selbst Rätselfragen erfinden – raten dürfen jeweils die anderen Kinder. Wer richtig geraten hat, darf die nächste Quizfrage erfinden.

Greifen Sie ein, wenn immer dieselben Kinder antworten und fragen. „Du weißt ja ganz schön viel, Alexander. Schenkst du deine Frage Lukas? Er war noch nicht dran, mit Fragen und Antworten.“

Mehr Tipps, wie Sie Kinderköpfe anregen und entspannen können, finden Sie in meinen Artikeln:

Bildnachweis: Nichizhenova Elena / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):