Hobby & Freizeit Praxistipps

So entsteht ein Zauberwürfel aus Motivpapier oder Karton und mit Fotos

Lesezeit: 3 Minuten Motivpapier, Motivkarton oder Tonkarton lassen sich durch geschicktes Falten in einen Würfel mit Innenleben verwandeln. Kombinationen aus verschiedenen Lagen Papier und die gekonnte Dekoration mit Bildern oder Fotos ergeben einen Zauberwürfel, der sich in verschiedenen Größen anfertigen lässt. Lassen Sie sich überraschen. Lesen Sie die Anleitung, sie erklärt alles Schritt für Schritt.

3 min Lesezeit

Autor:

So entsteht ein Zauberwürfel aus Motivpapier oder Karton und mit Fotos

Lesezeit: 3 Minuten

Für Anfänger eignet sich Motivpapier recht gut. Auch einfarbiges Tonzeichenpapier oder weißer Zeichenkarton sind für Ihren ersten Zauberwürfel verwendbar. Der Würfel entsteht aus mehreren Lagen Papier in verschiedenen Größen, die dreigeteilt und markiert, gefaltet und eingeschnitten werden. Durch spezielles Falten und Knicken sowie das Zusammenkleben der ersten der Lagen entsteht das Innenleben des Würfels. Wie Sie bis hierher vorgehen und die Teile bunt dekorieren, wird diesen Artikeln erklärt:

Wie Sie den Zauberwürfel mit einem Deckel schließen

Nachdem alle drei Lagen zusammengeklebt und dekoriert sind, bekommt das Innenleben des Würfels als Gegenstück noch einen Deckel.

  • Dafür nehmen Sie wiederum ein Faltblatt mit den Abmessungen 15×15 Zentimeter.
  • Teilen Sie diese Fläche drei Teile ein:
  • 1 x 4,75 Zentimeter,
  • 1 x 5,50 Zentimeter,
  • 1 x 4,75 Zentimeter.
  • Markieren Sie diese Abmessungen an den gegenüber liegenden Seiten.
  • Ziehen Sie zwischen den Markierungen Linien und falten Sie an den Linien das Papier und falten wieder auf.
  • Drehen Sie anschließend das Papier und messen sowie markieren Sie die gleichen Abstände auch bei den anderen beiden gegenüber liegenden Seiten.
  • Ziehen Sie wieder Linien und falten Sie diese.
  • Jetzt wird wie bei den anderen Lagen am oberen linken Quadrat eingeschnitten und von links nach rechts geknickt.
So entsteht ein Zauberwürfel aus Motivpapier oder Karton und mit Fotos

So geben Sie der Faltarbeit die richtige Form

Es ist wichtig, alle Kanten gut zu falten.

  • Drehen Sie das gefaltete Grundgerüst für den Deckel um.
  • Sie sehen jetzt, ob das mittlere Quadrat gut gefaltet ist.
  • Bei Bedarf nochmals nachfalten!

Im Bild sehen Sie die gefaltete erste Lage, also der Grundplatte sowie zwei vorbereitete Deckel. Schauen Sie einmal auf das Teil mit dem Klebestift. Dort erkennen Sie die Faltung. Diese Teile wurden anschließend nochmals nachgefaltet.

So entsteht ein Zauberwürfel aus Motivpapier oder Karton und mit Fotos
  • Drehen Sie nun das Papier wieder um und falten Sie die Seiten nach oben.
  • Dann schieben Sie die eingeschnittenen und umgeklappten Teile ineinander.
So entsteht ein Zauberwürfel aus Motivpapier oder Karton und mit Fotos
  • Mit dem Klebestift kleben Sie die Seitenteile zusammen.
  • Gut andrücken!
So entsteht ein Zauberwürfel aus Motivpapier oder Karton und mit Fotos

So klappen Sie den Zauberwürfel zusammen und versehen ihn mit dem Deckel
Alle innen liegenden Teile werden Lage für Lage erst von links nach rechts zusammengefaltet.

  • Dann legen Sie die inneren zusammengeklappten Teile übereinander.
  • Anschließend legen Sie die untersten zusammengeklappten Teile von der ersten Lage darüber und rundherum übereinander.
  • Drücken Sie die vier gefalteten Ecken der Grundplatte nach innen und richten Sie dabei die Seiten auf.
  • Vergleichen Sie auch das vorhergehende Bild.
So entsteht ein Zauberwürfel aus Motivpapier oder Karton und mit Fotos
  • Jetzt schieben Sie den zusammengefalteten Würfel in den vorbereiteten Deckel.
  • Schieben Sie die beiden Teile so zusammen, bis ein kompletter Würfel entsteht.
  • Wenn Sie mögen, verzieren Sie den Deckel.
So entsteht ein Zauberwürfel aus Motivpapier oder Karton und mit Fotos

Wie Sie einen Würfel mit einer anderen Größe oder mehr Stabilität bekommen

Vielleicht brauchen Sie einen größeren Würfel? Sie möchten für öfteren Gebrauch einen Würfel in stabiler Ausführung? Beides ist möglich.

  • Verwenden Sie für einen größeren Würfel die doppelten Abmessungen.
  • Dafür eignet sich ein Block im DIN-A3-Format mit:
  • Tonkarton,
  • Fotokarton,
  • Zeichenkarton,
  • Plakatkarton,
  • Marmorierter Karton
  • Motivkarton, wie Motivkarton Candy oder Sandy mit 24×34 Zentimeter, Folia Motivkarton 50×70 Zentimeter.
  • Tipp: Bei Blöcken mit kleineren Abmessungen einfach die Maße umrechnen, also nicht verdoppeln sondern eventuell nur mit 1,5 multiplizieren.

Motivkarton finden Sie

  • in Bastelläden, die auch Schreibwaren verkaufen,
  • im Internet bei auspreiser.de und creativ-dicount.de sowie
  • in Supermärkten bei Aktionen.

Wie Sie den Zauberwürfel mit Fotos dekorieren

Sie suchen eine originelle Geschenkidee? Dekorieren Sie doch mal einen Zauberwürfel mit Fotos. Beispiele und Ideen:

  • Suchen Sie Themen aus oder stellen sie Personen mit unterschiedlichem Alter dar.
  • Verwenden Sie Urlaubsfotos oder Plätze, die mit Erinnerungen verbunden sind.
  • Kleben Sie Fotos der Schulklasse auf; vielleicht auch von der Einschulung und später.
  • Gestalten Sie den Zauberwürfel mit Erinnerungen an eine Freundschaft
  • Fotografieren Sie Lieblingsblumen oder Lieblingsgegenstände.

Richten Sie sich bei der Auswahl nach den Vorlieben der Person, die Sie beschenken wollen.

Es gibt auch noch eine andere Variante für einen Fotowürfel. Dieser ist jedoch kein Zauberwürfel.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: